Zu wenig

Zu wenig

U19 kommt wieder nicht über ein Remis hinaus - gegen Rutesheim wäre mehr drin gewesen

Zufrieden war nach dem Remis zwischen den A-Junioren des FSV Hollenbach und des SKV Rutesheim niemand. Für Hollenbach zu wenig um Anschluss an die Spitzengruppe herzustellen, für Rutesheim zu wenig um sich von den Abstiegsrängen zu lösen.

Die Hausherren aus Hollenbach konnten bereits nach 7 Minuten in Führung gehen. Der in die Startelf gerückte Benjamin Utz bedankte sich für das Vertrauen auf seine Art und vollendete einen Ball in die Tiefe sehenswert über den herausgeeilten Keeper zum 1:0. Die Gastgeber blieben auch nach dem Führungstreffer spielbestimmend, schafften es aber nur selten ihren Ballbesitz in zwingende Aktionen umzuwandeln. Dennoch kamen sie auch zu Chancen: Eine strittige Elfmetersituation wurde den drückend überlegenen Hohenlohern allerdings zum Nachteil ausgelegt, als Fabian Schuler nach einem Eckball zu Boden gerissen wurde. Zudem wurde ein Treffer von Marco Gräff wegen vermeintlich gefährlichen Spiels nicht anerkannt.

Nach der Pause zeigten sich die Hollenbacher in vielen Situationen erschreckend passiv in den Zweikämpfen und machten auch bei den vielen langen Bällen des SKV keine gute Figur.  So konnten die Gäste immer besser ins Spiel kommen und kamen durch Jona Trefz in der 65. Minute auch zum Ausgleich. In der Folge wurde das Spiel immer hektischer und der Referee hatte seine gute Mühe, das Spiel in den Bahnen zu halten.  Dies gipfelte in der 77. Minute, als ein Rutesheimer-Spieler FSV-Kapitän Jonas Limbach, der ohnehin viel einstecken musste, seinen Ellbogen ins Gesicht rammte. Der Schiedsrichter sah dies zwar nicht, bekam vom Assistenten dann aber den Hinweis und sah sich gezwungen den roten Karton zu zücken. Die Hausherren wussten zunächst nichts mit der Überzahl anzufangen, konnten in den letzten 5 Minuten des Spiels dann aber eine Chance nach der anderen kreieren. Sie scheiterten aber entweder an sich, der aufopferungsvoll kämpfenden Rutesheimer Hintermannschaft, die gleich mehrfach auf der Linie klären konnte, oder dem Referee, der in der Schlussminute erneut einen Elfmeter verwehrte.  In der 4. Minute der Nachspielzeit dezimierten sich die Hollenbacher dann durch eine Zeitstrafe noch selbst für die letzten 2 Minuten, als man für ein taktisches Foul direkt 5 Minute anstelle der gelben Karte kassierte.

Nach Abpfiff blickte man bei beiden Teams in ratlose Gesichter, denn freuen konnte sich über dieses Unentschieden bei Eiseskälte und Dauerregen keiner der Beteiligten.

---------------------------------
FSV Hollenbach
Justin Haun, Daniel Hellinger (83. Robin Burkert), Marcel Karausch, Jonas Limbach, Felix Limbach, Sven Heim, Max Kaiser, Fabian Schuler, Benjamin Utz (59. Sam Schwedl), Jakob Scheppach (65. Marius Uhl), Marco Gräff

SKV Rutesheim
Silas Wöhr, Paul Rössle, Julius Boehler, Florian Finn Fuchs, Jona Trefz, Colin Heck, Nicklas Schaupensteiner (45. Justin Frank), Leon Kottucz, Michele Scardia (41. Albesian Ajazi), Riccardo Ronny Bischhof, Yannick Lübcke (31. Eros Bronico)

Tore
1:0 Benjamin Utz (7. Minute)
1:1 Jona Trefz (65. Minute)

Bes. Vorkommnisse
77. Minute / Rote Karte / Rutesheim / Tätlichkeit
90.+4 Minute / Zeitstrafe / Hollenbach / takt. Foul

Schiedsrichter

Antonio Agazio (SRG Waiblingen)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren