Weichen gestellt

Weichen gestellt

Der FSV Hollenbach hat die Coronapause intensiv genutzt und ist für die kommende Saison gut aufgestellt

Während die vergangenen Monate der Ball in ganz Deutschland nicht rollen konnte, haben sich die Verantwortlichen des FSV Hollenbach trotz aller Unklarheiten intensiv um die Planungen für die kommende Saison gekümmert. So sieht sich der Verein nun, wo entsprechende Lockerungen greifen und wieder Spielbetrieb unter Auflagen in Sicht ist, sehr gut aufgestellt für die Saison 2020/2021.

Bereits vor Ausbruch der Covid-19-Pandemie war klar, dass FSV-Trainer Martin Kleinschrodt eine weitere Saison die Geschicke der Verbandsliga-Mannschaft leiten wird. Kurz darauf verlängerte auch Co-Trainer Jens Breuninger seinen Vertrag und bleibt eine weitere Saison an Bord der Rot-Blauen."Mir gefällt es hier und mit Martin Kleinschrodt hat es sich gut eingespielt, Mir liegt auch die Mannschaft am Herzen", so Breuninger.

Auch auf Spielerseite hat sich einiges getan: Mit Dennis Schorb, Hannes Scherer, Goran Jurjevic und Yannis Apfelbach bekommt der FSV vier Neuzugänge für die kommende Saison. Aus der eigenen U19 rücken mit Benjamin Utz, Felix Limbach und Jakob Scheppach drei Eigengewächse aus der Region nach, mit Scheppach sogar ein Spieler aus Hollenbach selbst. Verabschieden musste sich der FSV von Torben Götz, Felix Gutsche, Marcel Karausch und Fabian Schuler, die sich in der kommenden Saison neuen Herausforderungen stellen werden.

Doch auch in der Jugend, dem Herzstück des FSV Hollenbach, hat sich einiges getan. So sagte U19-Trainer Thomas Kettner während der Zwangspause für eine weitere Saison zu und wird mit seinem Team auch weiterhin in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands, der EnBW A-Junioren Oberliga, an den Start gehen. Ein spannendes Unterfangen, wird es aufgrund der größeren Liga (es gab keine Absteiger, dafür 2 Aufsteiger) zu einem verschärften Abstieg kommen. Zudem wurde die Verbandsliga als Unterbau der Oberliga ebenfalls eingleisig gestaltet, was die Qualität der Ligen nochmals anhebt. Als Co-Trainer stößt Kruno Batrnek zu ihm, der bereits seit vielen Jahren im Jugendbereich des FSV tätig ist und zuletzt die C-Jugend zur Vizemeisterschaft in der Landesstaffel führte.

Verantwortlich für die U17 zeichnet sich in der kommenden Saison Pascal Eißler, der die Mannschaft in der vergangenen Saison an der Seite von Philipp Strauß (wechselt als Spielertrainer zu den Aktiven von Markelsheim/Elpersheim) souverän zur Meisterschaft in der Bezirksstaffel und somit dem direkten Wiederaufstieg führte. Aufgrund der Ligenreform des wfv steigen die Hollenbacher hier aber nicht direkt wieder in die Verbandsliga auf, sondern in die neu gegründete Landesstaffel Nord - eine reizvolle, neue Aufgabe. Mit ihm zusammen wird Andreas Kotschik, der aus der eigenen C-Jugend nachrückt, die Geschicke der Mannschaft leiten. 

Neu in das Trainerteam des FSV Hollenbach kommt Maximilian Stumpf aus Würzburg, der in der kommenden Saison die U15 der Hohenloher übernimmt. Ihm zur Seite steht mit Julian Weiß ein Trainer, der interimsweise bereits ein halbes Jahr in der U17 des FSV gearbeitet hatte, dann aber für die vergangene Saison nochmals zu seinem Heimatverein zurückkehrte. Beide stehen vor der tollen Aufgabe, die U15 nach der Vizemeisterschaft der Landesstaffel und dem damit verbundenen Aufstieg in die neue, eingleisige Verbandsliga an das neue Niveau heranzuführen und Erfahrungen zu sammeln.

In der U13 werden auch nächste Saison Christoph Wolf und Charly Brand die jüngsten Jahrgänge des FSV technisch, taktisch und persönlich auf die Aufgaben im Leistungsbereich vorbereiten. Nach der souveränen Herbstmeisterschaft in der vergangenen Saison, hätte die Mannschaft wieder in der so genannten Talentrunde gegen die besten D-Junioren Teams aus Württemberg antreten dürfen, was aufgrund der Covid-19-Pandemie aber nicht zustande kam. Zwar ist wie jedes Jahr das Ziel die Herbstmeisterschaft in der Bezirksstaffel und somit die Teilnahme an der Talentrunde in der Rückserie, doch gerade in diesem Altersbereich steht vor allem die individuelle Entwicklung der jungen Talente im Vordergrund.

So freuen sich die Verantwortlichen des FSV Hollenbach über die große Konstanz im Verein - sowohl auf Spieler-, als auch auf Trainerseite - und gehen mit großem Elan in die kommenden Aufgaben und die neue Saison.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren