FSV II

Verrücktes Spiel bietet 11 Tore

Hollenbach II gewinnt mit 6:5 - alleine 4 Tore in den letzten 7 Minuten

TSV Althausen/Neunkirchen – FSV Hollenbach II  5:6 (1:2)

Ein völlig verrücktes Spiel sahen die Zuschauer am Sonntagnachmittag in Althausen. Die zweite Mannschaft des FSV konnte ihr Auswärtsspiel mit Ach und Krach gegen den Tabellenletzten 6:5 gewinnen. Trotz fünfmaliger!! Führung musste bis zum Schlusspfiff des souverän agierenden Bembenek aus Blaufelden gezittert werden. Hollenbach spielt in Halbzeit eins wie vergangene Woche sehr konsequent und erzielte aus drei Möglichkeiten zwei Treffer. Sehenswert war sicherlich der 1:0 Führungstreffer von D. Gerner, welcher mit einem satten Schuss aus 25 Metern traf.

Was allerdings in Halbzeit zwei geschah kann man nur schwer in Worte fassen. Tag der offenen Türe könnte man das Ganze beschreiben, den fast jeder Torschuss endete mit einem Treffer. Als sich nach 90 Minuten letztendlich beide Mannschaften mit einem Unentschieden zufrieden gaben, bekam Hollenbach in der 93. Minute nochmals einen Eckball zugesprochen. Dieser segelte wie schon zwei Mal zuvor (ebenfalls mit Torerfolg) an Freund und Feind vorbei und M. Hornung musste am langen Pfosten nur noch den Ball zum umjubelten 6:5 einschieben. Letztendlich ein glücklicher Sieg für die Hollenbacher Zweite, aber am Ende zählt nun mal das Ergebnis und hier hatte Hollenbach einen Treffer mehr auf dem Konto.

Weiter geht es für die Hollenbacher Zweite am Sonntag den 22.04.18. Hier tritt man ebenfalls auswärts beim SC Wiesenbach an. Spielbeginn ist 15 Uhr.

Tore:
0:1 (11.) Dominik Gerner
1:1 (40.) Sven Feix
1:2 (45.) Marco Hornung
2:2 (49.) Christian Hanselmann
2:3 (52.) Marco Hornung
3:3 (70.) Steffen Jaumann
4:3 (78.) Fabian Kettelhack
3:4 (83.) Marco Hornung
4:5 (87.) Bernd Renner
5:5 (90.) Sven Feix
5:6 (90.+3) Marco Hornung

Zuschauer:
80




Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren