U19 mit deutlichem Sieg

U19 mit deutlichem Sieg

Beim SV Fellbach gewinnen die Hollenbacher A-Junioren deutlich und bleiben an der Tabellenspitze dran

Die Hollenbacher fuhren mit einer gehörigen Portion Respekt nach Stuttgart zum Duell gegen den SV Fellbach. Zwar konnten die Rot-Blauen das Hinspiel deutlich mit 4:0 für sich entscheiden, die Fellbacher spielten bisher aber eine starke Rückrunde mit 14 Punkten und 22 Toren in 9 Spielen. Am Ende gewannen die Hohenloher dann aber dennoch deutlich, was aufgrund einer sehr starken ersten Hälfte auch verdient war.

FSV-Kapitän Jonas Limbach stellte die Weichen bereits nach 4 Minuten auf Erfolg, als er mit einem platzierten Kopfball zum 0:1 vollenden konnte - vorangegangen war eine gut getretene Ecke von Marius Uhl. Sichtlich geschockt von diesem frühen Gegentreffer brachten die Hausherren aus Fellbach kaum einen Fuß auf den Kunstrasen und rannten dem Spiel nur hinterher. So dominierten die Hollenbach die Anfangsphase nach Belieben und konnten nach 11 Minuten auch das 0:2 erzielen. Benjamin Utz kam im Fellbacher Strafraum an den Ball und schoss auf das rechte Eck. SV-Keeper Manuel Haug konnt den Schuss zwar entschärfen aber nicht festhalten, woraufhin Noah Hermanns am schnellsten schaltete und den Abpraller aus spitzem Winkel verwertete. Nur 3 Minuten später stand es bereits 0:3 für den FSV Hollenbach, als Benjamin Utz einem Fellbacher Verteidiger den Ball im Aufbauspiel abluchste, uneigennützig auf den mitgelaufenen Baris Yerlikaya ablegte, welcher sich die Chance aus 14 Metern nicht nehmen ließ und zur komfortablen Führung einnetzte. Nach einer knappen halben Stunde gab es auf der linken Seite einen Freistoß für den FSV, welchen Marius Uhl mustergültig in den Strafraum brachte, wo erneut Spielführer Jonas Limbach per Kopf zur Stelle war und den 4:0 Halbzeitstand herstellte.

Nach Wiederanpfiff legte der FSV gleich wieder fulminant los: Der zur Halbzeit eingewechselte Noah Kimmerle eroberte das Spielgerät in der 48. Minute auf der rechten Seite und flankte früh in den Strafraum der Gastgeber, wo Baris Yerlikaya sträflich frei stand und aus 16 Metern sehenswert ins rechte Eck einköpfte. Das halbe Dutzend machte dann Torjäger Benjamin Utz voll, als er in der 53. Minute von Jonas Limbach bedient wurde, Freund und Feind im Dribbling stehen ließ und souverän zum 0:6 einnetzte. Nur wenige Minuten später hätte es Elfmeter für den FSV geben müssen, als Noah Kimmerle im Strafraum nur durch ein Foul am Abschluss zu hindern war, doch der Unparteiische Timon Ulrich ließ Gnade vor Recht ergehen und verweigerte den Pfiff. In der Folge verpassten es die Hollenbacher den Druck hochzuhalten. Sie wurden nachlässig in den Zweikämpfen und unsauber im Passspiel, was sich schnell rächte. So kamen die Fellbacher in der 58. Minute zum Torerfolg, als die Hollenbacher Defensive nach einem Eckball nicht richtig mit hochstieg, in der 77. erzielten sie das 2:6, als sich die Gäste im Mittelfeld zu zaghaft zeigten und die komplette Defensive durch einen Ball in die Tiefe ausgehebelt wurde und in der 83. Minute fiel gar das 3:6, als der FSV einen Ball nicht klären und im Gewusel den folgenden Abschluss nicht blocken konnte. In den letzten 10 Minuten des Spiels verflachte das Geschehen zusehends, weshalb nichts Nennenswertes mehr geschah und das Spiel letztendlich mit 3:6 endete.

--------------------------------------
SV Fellbach
Manuel Haug, Louis Meyer (26. Mateo Batinic), Rinis Krasniqi, Noah Skrypczak, Nico Keppeler, Nikson Matiqi, Jonas Weinle, Niklas Koroll, Elian Hasani (46. Rilind Karameta), Khaled Alotman, Anton Kashperskiy

FSV Hollenbach
Justin Haun, Marcel Karausch, Jonas Limbach, Felix Limbach, Marius Uhl (46. Noah Kimmerle), Baris Yerlikaya (74. Tim Schmitt), Tizian Knab (83. Max Kaiser), Fabian Schuler, Benjamin Utz, Jakob Scheppach, Noah Hermanns (59. Robin Burkert)

Tore
0:1 Jonas Limbach (4. Minute)
0:2 Noah Hermanns (11. Minute)
0:3 Baris Yerlikaya (14. Minute)
0:4 Jonas Limbach (27. Minute)
0:5 Baris Yerlikaya (48. Minute)
0:6 Benjamin Utz (53. Minute)
1:6 (58. Minute)
2:6 (77. Minute)
3:6 (83. Minute)

Schiedsrichter
Timon Ulrich (Obersulm)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren