U19 ist Derbysieger

U19 ist Derbysieger

2 späte Tore von Marius Uhl lassen den FSV jubeln - 11 Spiele in Folge ungeschlagen

Am Ende waren es die Hollenbacher, die sich jubelnd in den Armen lagen. Das Spiel auf dem Hollenbacher Kunstrasen hätte aber durchaus auch anders ausgehen können. So bleiben die Jungs um Trainerduo Thomas Kettner/Pascal Eißler aber auch im 11. Spiel in Folge ungeschlagen und überwintern auf dem 6. Tabellenplatz mit Anschluss an die Tabellenspitze.

Bei Dauerregen und peitschendem Wind hatten beide Teams Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen, wobei Ilshofen mit dem Rückenwind etwas besser in die Partie fand. Sie standen tief und lauerten auf Hollenbacher Fehler, woraufhin sie dann blitzschnelle Konter setzten. Als sich die Hollenbacher Defensive bei einem Freistoß in der 16. Minute alles andere als glücklich präsentierte, verwertete TSV-Topscorer Moritz Jakesch eine scharfe Hereingabe aus kurzer Distanz zur umjubelten Gästeführung. Die Hausherren brauchten etwas Zeit um sich von diesem Wirkungstreffer zu erholen, kamen aber gegen Ende des ersten Durchgangs auch zu Chancen, welche aber leichtfertig vergeben wurden.
In der zweiten Hälfte nutzte der FSV den Rückenwind und schaffte es, die Gäste größtenteils in deren Hälfte einzuschnüren. Allerdings verteidigten die Ilshofener couragiert und verhinderten immer wieder, dass der letzte Hollenbacher Pass den Empfänger fand. Auf der anderen Seite brannte es bei den Kontern des TSV immer wieder lichterloh, doch in letzter Sekunde schafften es die Rot-Blauen Gastgeber immer wieder die Angriffe zu entschärfen, wenn auch teilweise erst kurz vor der Torlinie. Gegen Ende der Partie schwanden den Gästen, auch bedingt durch zahlreiche Verletzungen, immer mehr die Kräfte, wodurch die Hollenbacher Überlegenheit immer drückender wurde. So kam der Ausgleich durch Marius Uhl in der 84. Minute auch verdient, als er auf der linken Seite an seinen Gegenspielern vorbeidribbelte und TSV-Keeper Helwig überlüpfte. In der 2. Minute der Nachspielzeit war es erneut Marius Uhl, der seine Farbe zum Jubeln brachte. Erneut stieß auf der inzwischen wackligen rechten Verteidungsseite des TSV durch und vollendete am Keeper vorbei ins lange Eck zur 2:1 Führung. Der TSV versuchte im Anschluss die 7-minütige Nachspielzeit noch zum Ausgleichstreffer zu nutzen, fand aber kein Mittel gegen die Hollenbacher Defensive.

------------------------------------
FSV Hollenbach
Marc Windmüller, Daniel Hellinger, Marcel Karausch, Jonas Limbach, Felix Limbach (90.+5 Tizian Knab), Tim Schmitt (68. Marco Gräff), Marius Uhl, Sven Heim, Fabian Schuler, Benjamin Utz (86. Sam Schwedl), Robin Burkert (60. Jakob Scheppach)

TSV Ilshofen
Fabian Helwig, Moritz Lindner, Simon Mödinger, Felix Horlacher, Salomon Goes, Sascha Esau, Nico Maurer (71. Fahad Khan), Jannik Fischer, Nico Layer (32. Björn König), Marcel Kaufmann (64. Rafael Mönch), Moritz Jakesch (83. Dennis Hauber)

Tore
0:1 Moritz Jakesch (16. Minute)
1:1 Marius Uhl (84. Minute)
2:1 Marius Uhl (90.+2 Minute)

Schiedsrichter
Andreas Winter

Zuschauer
80


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren