20190602_193311

U19 erobert Tabellenführung

Hollenbachs A-Junioren gewinnen auch das 12. Rückrundenspiel und sind jetzt Tabellenführer

Die U19 des FSV Hollenbach sorgt weiter für Furore in der Verbandsstaffel Nord. Gegen die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach konnten die Rot-Blauen auch ihr 12. Rückrundenspiel für sich entscheiden und aufgrund des Unentschiedens von Großaspach gegen Freiberg die Tabellenführung erobern.

Die Hausherren erwischten bei sommerlichen Temperaturen den besseren Start in der JAKO-Arena und konnten bereits nach 9 Minuten die erste Großchance verbuchen. Baris Yerlikaya wurde mit einem Ball in die Tiefe bedient, kam in eins gegen eins gegen den Gästekeeper aber etwas zu weit nach rechts ab, wodurch der Winkel zu spitz wurde und der Ball knapp über dem Gehäuse landete. Beim folgenden Abstoß zeigte sich Tim Schmitt hellwach, setzte den Torspieler der TSG nach einem kurzen Rückspiel unter Druck und erzwang mit vollem Einsatz den 1:0 Führungstreffer. In einer sehr fairen Partie taten sich beide Teams schwer mit den drückenden Temperaturen auf dem Hollenbacher Kunstrasen, wobei der FSV etwas mehr vom Spiel hatte und die TSG auf Fehler der Gastgeber lauerte. So gab es die größeren Chancen zunächst für die Hollenbacher, die das Spielgerät allerdings trotz aussichtsreichster Einschussmöglichkeiten nicht über die gegnerische Torlinie brachten. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff rächte sich die mangelhafte Chancenverwertung als die Gäste im Mittelfeld den Ball eroberten und schnell in die Tiefe spielten. Den ersten Schuss konnte FSV-Keeper Justin Haun noch hervorragend parieren, beim Nachschuss von Dennis Ulrich aus kurzer Distanz war er dann aber machtlos.

Die Gastgeber starteten gut in den zweiten Durchgang und konnten bereits nach 11 Zeigerumdrehungen die Führung wiederherstellen. Die Hollenbacher kamen im Strafraum der TSG mehrfach zum Abschluss, doch bei allen Abschlüssen brachte ein Gästespieler noch den Fuß dazwischen. Nach gefühlt einer Minute Ping-Pong im Hofherrnweiler Strafraum war es FSV-Kapitän Jonas Limbach, der den Ball richtig traf und zur 2:1 Führung einnetzen konnte. 10 Minuten später wurde Fabian Schuler sehenswert von Felix Limbach bedient und traf aus halblinker Position zum 3:1. In der Folge hatte der FSV dann zunächst Glück, dass die TSG einen Strafstoß denkbar knapp neben das Tor setzte, doch ansonsten tat sich nicht mehr viel auf dem Kunstrasen der Hollenbacher JAKO-Arena, womit das Spiel mit 3:1 für den FSV endete.

Ein Spieltag steht noch aus in der Verbandsstaffel-Saison 2018/2019. Zum ersten Mal in dieser Saison wird der FSV als Tabellenführer in einen Spiel gehen, wenn am kommenden Samstag, den 08.06.2019 der Gegner SKV Rutesheim heißt. Für die Rutesheimer geht es im letzten Spiel noch um den Alles: Zwar haben sie die beste Ausgangslage im spannenden Kampf um den Klassenerhalt, doch nur mit einem Sieg können sie unabhängig von den anderen Ergebnissen sicher mit einer weiteren Spielzeit in der Verbandsstaffel planen. Insgesamt kämpfen noch 6 Teams um den Klassenerhalt, wobei sie alle nur 3 Punkte voneinander trennen.

Parallel zu diesem Spiel muss die SG Sonnenhof Großaspach, die punktgleich mit dem FSV aber der schlechteren Tordifferenz auf dem 2. Platz steht, bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach antreten. Sollten der FSV und die SG jeweils den gleichen Spielausgang haben, wird es zum Entscheidungsspiel um die Meisterschaft kommen, da die Tordifferenz und der direkte Vergleich (Hollenbach gewann beide Spiele) in der Jugend nicht zählt.

Es ist also ein extrem spannender letzter Spieltag zu erwarten, doch unabhängig vom Ausgang steht bereits eins fest: diese Saison kann für die Hollenbacher A-Jugend nicht mehr schlecht enden.

-----------------------------------
FSV Hollenbach
Justin Haun, Robin Stier, Marcel Karausch, Jonas Limbach, Felix Limbach, Tim Schmitt (90. Daniel Hellinger), Baris Yerlikaya (89. Max Kaiser), Jonas Helbig, Fabian Schuler, Jakob Scheppach, Noah Hermanns (63. Marius Uhl)

TSG Hofherrnweiler-Unterrombach
Simon Hägele, Dennis Ulrich, Lukas Gröner, Fabrizio Lo Giudice (61. Marco Sedlatschek), Samuel Schwarzer, Jonas Nietzer (74. Jonas Eßwein), Jannis Schlosser, Hannes Discher, Elvan Beyer, Tim Krohmer, Jannik Schmidt (74. Michael König)

Tore
1:0 Tim Schmitt (10. Minute)
1:1 Dennis Ulrich (44. Minute)
2:1 Jonas Limbach (56. Minute)
3:1 Fabian Schuler (66. Minute)

Schiedsrichter
Benjamin Schmidt (SRG Kocher-Jagst)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren