U17 marschiert weiter

U17 marschiert weiter

Im Heimspiel gegen den TSV Michelfeld lässt die Hollenbacher B-Jugend nichts anbrennen und gewinnt deutlich

Gegen den TSV Michelfeld, der zuvor 5 Spiele in Folge (davon 4 gewonnen) ungeschlagen war, konnte die Hollenbacher U17 einen deutlichen Heimsieg einfahren. Hielten die gelb-schwarzen Gäste zunächst sehr gut dagegen, wurde es am Ende mit 6:0 relativ deutlich.

Zunächst sahen die Zuschauer auf dem Kunstrasen der Hollenbacher JAKO-Arena ein recht ausgeglichenes Spiel, in dem die Gäste aus Michelfeld versuchten die Hollenbacher Defensive früh zu stören und mit konsequenter Zweikampfführung einen geordneten Spielaufbau zu verhindern.  Dies gelang zunächst auch, da die Hollenbacher sehr schwer ins Spiel fanden, sich unnötig in Zweikämpfe verstrickten und die nötige Spannung vermissen ließen. Dennoch konnten die Hausherren nach 12 Minuten in Führung gehen, als Hannes Limbach Luca Walter auf der linken Seite bediente, welcher Marco Specht im Strafraum fand. Dessen Abschluss aus spitzem Winkel wurde von einem Verteidiger ins eigene Tor zum 1:0 für den FSV abgefälscht. Die Gäste ließen sich nicht beeindrucken und hielten weiter stark dagegen, konnten sich sogar zwei ordentliche Torchancen erspielen, die die Hausherren nur mit großer Mühe verteidigen konnten. Nach ca. 30 Minuten übernahm der FSV dann aber die volle Kontrolle über das Spiel und drängte die Gäste in deren Hälfte. Die logische Konsequenz nach 37 Minuten war dann das 2:0 von Hannes Braun, der nach Vorarbeit von Hannes Limbach aus spitzem Winkel stark vollendete.

Nach Wiederanpfiff überrollten die Hollenbacher den TSV förmlich und schossen innerhalb von 4 Minuten 3 Tore. Zunächst war es in der 42. Minute Rico Hofmann, der nach einem Schnittstellenball von Maximilian Beck das 3:0 schoss, ehe er 3 Minuten später sein erstes Tor praktisch kopierte und abermals nach Vorarbeit von Maximilian Beck zum 4:0 vollendete. 50 Sekunden nach dem Treffer zum 4:0 stand es auch schon 5:0, als Hannes Braun nach feiner Vorlage vom zuvor eingewechselten Noah Heim seinen zweiten Treffer markieren konnte. Danach behielt der FSV zwar die Kontrolle über das Spiel, ließ vor dem Tor aber die nötige Konsequenz vermissen. So vergaben die Hausherren zahlreiche Chancen zum Führungsausbau, während die Michelfelder versuchten mit Konterangriffen gefährlich zu bleiben. Den Schlusspunkt setzte dann Rico Hofmann eine Minute vor Ende der Partie, als er nach einer tolle Kombination von Bastian Landwehr und Marco Specht vor dem gegnerischen Keeper die Nerven behielt und zum 6:0 einnetzte.

Für die Hollenbacher steht nach 6 Spieltagen somit die makellose Bilanz von 6 Siegen und 32:1 Toren zu Buche, ehe es nun die entscheidenden Wochen in Pokal und Liga geht. Zunächst steht am kommenden Sonntag, den 10.11.2019 ab 10:30 Uhr die Pflichtaufgabe gegen die bisher punktlose SGM Öhringen/Michelbach an, ehe es in der Woche darauf im Pokal gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall und danach am letzten Spieltag gegen den TSV Crailsheim geht.

------------------------------------------------
FSV Hollenbach

Luis Rohn, Jannik Dobrautz, Hannes Limbach, Hannes Braun (64. Fabian Eichholz), Maximilian Beck (64. Bastian Landwehr), Luca Krieger (55. Ardian Ismaili), Luca Walter, Timo Pöthe, Marco Specht, Paul Kürschner (41. Noah Heim), Rico Hofmann

Tore
1:0 Eigentor (12. Minute)
2:0 Hannes Braun (37. Minute)
3:0 Rico Hofmann (42. Minute)
4:0 Rico Hofmann (45. Minute)
5:0 Hannes Braun (46. Minute)
6:0 Rico Hofmann (79. Minute)

Schiedsrichter
Panagiotis Sotirelis (Künzelsau)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren