B-Jugend

Sieg im Nachholspiel

U17 gewinnt am Mittwochabend souverän in Eislingen

Auch in dieser Höhe verdient gewannen die Hollenbacher B-Junioren ihr Nachholspiel am Mittwochabend beim 1.FC Eislingen mit 4:0. Zwar zeigten sich die Rot-Blauen zu Beginn des Spiels etwas wacklig auf den Beinen, übernahmen aber schnell das Kommando auf dem Eislinger Rasen.

Die in Blau spielenden Hausherren begannen engagiert gegen die zu Beginn etwas müde wirkenden Hohenloher. So war der 1.FC Eislingen zunächst wesentlich präsenter in den Zweikämpfen und konnte durch lange Bälle in die Spitze immer wieder Nadelstiche setzen. Auch spielerisch wusste der FSV in den Anfangsminuten nicht zu überzeugen, wodurch auch auf Seiten der Gäste zunächst lange Bälle in den Rücken der Eislinger Defensive herhalten mussten. Einen dieser Angriffe schloss Mark Müller in der 19. Minute zur sehenswerten 1:0 Führung ab. Felix Limbach schickte den quirligen Mittelfeldakteur mit einem langen Ball auf die Reise, welcher im 1 gegen 1 vor dem Eislinger Keeper Dominik Kuhn die Nerven behielt und über ihn hinweg in die Maschen lupfte. Nach dem Treffer berappelten sich die Hollenbach nach und nach und schafften es, das Spiel an sich zu reißen. So konnten die Hollenbacher zwar einige Chancen kreieren, wirklich zwingende Aktionen gab es aber erstmal nicht. Auf der anderen Seite waren die Eislinger zwar stets bemüht, schafften es aber nicht gefährlich vor den Kasten von FSV-Keeper Elias König zu kommen. So dauerte es bis zur letzten Minute der ersten Hälfte, ehe sich am Spielergebnis etwas änderte. Auf der linke Seite wurde Mark Müller durch die Schnittstelle geschickt, wo er seinen Gegenspielern enteilte und aus spitzem Winkel aufs Tor schoss. Den Schuss konnte Kuhn im Eislinger Tor zwar noch parieren, am langen Pfosten lauerte aber FSV-Topscorer Tim Schmitt, welcher den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

In der zweiten Hälfte wuchs die Überlegenheit der Gäste aus Hohenlohe immer weiter an, lediglich die Chancenverwertung war mehr als mangelhaft. Während bei den Hausherren langsam aber sicher die Kräfte schwanden und die Entlastungsangriffe immer weniger wurden, starteten die Hollenbacher immer wieder gefährliche Angriffe, ließen vor dem Tor aber die letzte Konsequenz vermissen.  In der 63. Minute war es abermals Tim Schmitt, der einen Angriff mit einem wuchtigen Schuss ins lange Eck vollendete und sich mit seinem 15. Saisontreffer an die Spitze der Torjägerliste schob. Wer das 3:0 noch nicht als Vorentscheidung sah wurde spätestens 2 Zeigerumdrehungen später vollends überzeugt, als Tim Schmitt an der vorgerückten Eislinger Defensive vorbei geschickt wurde und nur noch den hochstehenden Eislinger Keeper vor sich hatte, den er 30 Meter vor dem Tor umkurvte und alleine aufs Tor zulief. Kuhn im Eislinger Tor konnte den Torerfolg nur durch ein Foul ohne Chance auf den Ball verhindern, was der Schiedsrichter Marcel Gutmann aus Ostfildern mit der roten Karte quittierte. In Unterzahl ergab sich das Schlusslicht der Tabelle seinem Schicksal und zeigte nur noch sporadisch Gegenwehr. So hätte der FSV in der Schlussphase gut und gerne 4-5 Treffer erzielen können, stand sich vor dem Tor aber entweder selbst im Weg oder scheiterte am Ersatztorwart der Eislinger. Lediglich in der 76. Minute schafften es die Rot-Blauen nochmals, das Ergebnis hochzuschrauben – Kapitän Jakob Scheppach vollendete einen Angriff mit einem gezielten Schlenzer ins lange Eck zum 4:0 Endstand.

FAZIT
Die gut 2-stündige Anreise an die Fils hat sich für den Hollenbacher Nachwuchs gelohnt. Trotz vieler fehlender Spieler, Prüfungsstress und strapaziöser Anreise schafften es die Rot-Blauen das Spiel zu kontrollieren und eine Vielzahl an guten Chancen zu kreieren. Sie können sich lediglich das über weite Strecken lasche Zweikampfverhalten und die mangelhafte Chancenverwertung vorwerfen lassen, ansonsten war es ein ordentlicher Auftritt gegen engagierte Gegner.
--------------------------------------------------------------------------------------
1.FC Eislingen
Dominik Kuhn, Samuel Höpfl, Jakob Lehmann, Luca Berger (52. Marco Bühler), Jonah Schempp, Nicolas Rink, Giuseppe Rossi, Ege Yalcin, Sani Youssoufa (57. Adanur Halil), Dervis Erkan (66. Ruben Pinheiro Martins), Miray Öcal

FSV Hollenbach
Elias König, Georgios Drakos (62. Daniel Hübner), Felix Limbach, Sebastian Haag, Simon Rehrauer, Tim Schmitt, Justin Kubsky (49. Benjamin Utz), Elia Krieger, Max Kaiser, Mark Müller (75. Hannes Limbach), Jakob Scheppach

Tore
0:1 Mark Müller (19. Minute)
0:2 Tim Schmitt (40. Minute)
0:3 Tim Schmitt (63. Minute)
0:4 Jakob Scheppach (76. Minute)

Schiedsrichter
Marcel Gutmann (Ostfildern)

Besondere Vorkommnisse
65. Minute – Rote Karte – Dominik Kuhn (1.FC Eislingen / Notbremse)

Zuschauer
45
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren