SGM mit Remis

SGM mit Remis

Mulfingen/Hollenbach II startet mit 2:2 gegen Blaufelden in die Rückrunde

SGM Mulfingen/Hollenb.II - TSV Blaufelen 2:2 (0:1)

Insgesamt gesehen gab es am ersten Rückrundenspieltag ein verdientes Unentschieden am Mulfinger Roggelshäuser Bach. 

Spielfilm:
Es war das erwartete Spiel, Mulfingen agierte mit Ball, Blaufelden lauerte auf ihre gefährlichen Konter. Gleich zu Beginn setzte Spielertrainer Thomas Binder einen Kopfball an den Querbalken Im Gegenzug vergab Adrian Heger nach schlechter Kopfballrückgabe aussichtsreichend. Danach war Mulfingen am Drücker, ehe er TSV Blaufelden seine stärksten fünfzehn Minuten in Durchgang eins einläutete. Erst setzte Simon Martin einen Kopfball nach Ecke an den Pfosten und Fabian Lanig im Heimtor reagierte beim Abpraller überragend. Dann reagierte Lanig gegen Heger aus elf Metern wieder stark und Eckart setzte den erneuten Abpraller an den Pfosten. Dann kam es wie es kommen musste: Heger feuerte einen Ball auf das Tor, den Lanig noch parieren konnte, beim Abpraller war er dann chancenlos (39.). Zuvor hatte Nico Riedel noch eine klasse Tormöglichkeit für die Heimelf.

Nachdem Wechsel war die Heimelf voll da und brachte Blaufelden in Bedrängnis, diese waren aber nach wie vor über schnelle Gegenstöße gefährlich. So gab es Chancen hüben und drüben. Nach einem klasse Ball, verwertete Benjamin Sprügel überlegt: Er ließ einen Verteidiger aussteigen und verlud Ralf Möbius gekonnt (61.). Als dann Daniel Eckart an alter Wirkungsstätte den Ball nach Ecke per Kopf über die Linie beförderte stand es 1:2 (67.). Mit zunehmender Spieldauer drückte die SGM immer mehr aus Gästetor. Nach unzureichender Abwehr von Ralf Möbius konnte der eingewechselte Youngster Moritz Lang überlegt zum 2:2 verwerten (81.). Zuvor setzte Fabian Wernau einen Konter noch an den Querbalken. In der Folge war es ein Spiel auf ein Tor und Lang traf nach klasse Zuspiel erneut, dass Tor wurde allerdings vom Unparteiischen zurückgepfiffen: Abseits. Mit der letzten Aktion hatte Martin Burkert noch den entscheidenden Querpass auf dem Fuß, der allerdings bei Ralf Möbius und nicht beim einschussbereiten Nico Riedel landete, so blieb es beim 2:2.

Tore
0:1  Adrian Heger (39.)
1:1 Benjamin Sprügel (61.)
1:2 Daniel Eckart (67.)
2:2 Moritz Lang (81.)

Zuschauer
114

Schiedsrichter
Klaus Steffan, Königheim

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren