Remis im Topspiel

Remis im Topspiel

In Dorfmerkingen gleicht der FSV kurz vor Schluss aus

Durch einen späten Ausgleichstreffer von Joker Robin Dörner holte sich der FSV Hollenbach im Spitzenspieler bei den Sportfreunden Dorfmerkingen einen Punkt. Doch die Ausgangslage im Titelkampf der Verbandsliga ist dadurch nicht viel besser geworden. Die SKV Rutesheim schlug Calcio Leinfelden-Echterdingen mit 6:3. Damit stehen Dorfmerkingen und Rutesheim punktgleich an der Spitze. Hollenbach hat zwei Punkte Rückstand.

Es war eine insgesamt ordentliche erste Halbzeit des FSV in einem Spiel mit viel Tempo gewesen. Die Hollenbacher versuchten früh anzulaufen und den Spielaufbau der Dorfmerkinger zu verhindern. Dies gelang meist gut. So waren die Sportfreunde immer wieder dazu gezwungen, mit langen Bällen zu operieren. Auch die Hollenbacher hatten ihre Möglichkeiten. Schon in der 10. Minute klatschte ein Freistoß von Jan Ruven Schieferdecker an den Außenpfosten. Sechs Minuten später konterte Dorfmerkingen, Schiele verlor zunächst den Ball, bekam ihn wieder zurück verzog dann aber beim Abschluss völlig frei vor dem Tor. Die Offensivaktionen der Gastgeber wirkten meist mit etwas mehr Zug, meist blieben sie aber doch hängen. Auf der anderen Seite verzog Sebastian Hack (16.), der erneut für den zuletzt krank fehlenden Fabian Czaker in der Startaufstellung stand aus 15 Metern knapp. Der Versuch von Schieferdecker (18.) war dann deutlich zu harmlos. Mit dem Halbzeitpfiff gingen die Hausherren dann in Form von Benjamin Schiele in Führung.

In der Kabine hatten sich die Hollenbacher vom Rückschlag erholt. Schon in der 50. Minute wurde wieder ein Freistoß von Schieferdecker gefährlich. Dieses Mal landete er an der Latte. Die Hollenbacher versuchten nun Druck zu machen. Doch auch Dorfmerkingen beteiligte sich weiter am Spiel, so dass auch die zweite Halbzeit ausgeglichen blieb. Und weiter wirkten die Offensivaktionen der Gastgeber gefährlicher. Doch in der 68. Minute hatte Michael Kleinschrodt eine gute Möglichkeit: Fabian Czaker legte nach einem Freistoß mit der Brust ab, aber Kleinschrodts Direktabnahme geriet zu hoch. In der Schlussviertelstunde wurde die Partie etwas zerfahrener und umkämpfter. Dorfmerkingen stand stabil, setzte nach vorne immer wieder Akzente, doch die FSV-Abwehr hielt meist stand. Da beide Teams gut zustellten, blieben oft nur lange Bälle. Sieben Minuten vor dem Ende wechselte Kleinschrodt nochmal offensiv, für Verteidiger Dennis Hutter kam Offensivmann Robin Dörner. Die Gastgeber bejubelten nun jeden gewonnenen Zweikampf und Daniel Nietzer scheiterte (86.) frei vor Hörner. Doch die Hollenbacher revanchierten sich in der 90. Minute für den ärgerlichen Rückstand zum ärgerlichen Zeitpunkt. Einen schön herausgespielten Konter schloss Robin Dörner zum 1:1 ab. In der Nachspielzeit verfehlte Schieferdecker das Tor noch knapp.

----------------------------------------------
Spfr Dorfmerkingen
Zech, Scherer, Sauer, Janik, Benjamin Schiele (75. Bihr), Nietzer, Gruber, Michael Schiele, Zimmer (83. Schwarzer), Mutlu 71. (Dolderer) Haller

FSV Hollenbach
Hörner, Hutter (83. Dörner), Zeller, Brenner, Uhl, Schülke, Rohmer (64. Limbach), Schieferdecker, Minder (74. Schmitt), Hack (60. Czaker), Kleinschrodt

Tore
1:0 (45.) Benjamin Schiele
1:1 (90.) Robin Dörner

Schiedsrichter
Tobias Faiß (Renningen)

Zuschauer
800



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren