Remis

Remis

In Heininigen gibt der FSV zum ersten Mal in der laufenden Saison Punkte ab

Gut gespielt und doch nicht gewonnen, so lautete das Fazit des Verbandsligisten FSV Hollenbach nach der Auswärtsfahrt zum 1. FC Heiningen. 2:2 lautete das Endergebnis. „Mit der Leistung bin ich zufrieden, mit dem Ergebnis nicht“, sagte Trainer Martin Kleinschrodt. „Schade, ich hätte es den Jungs gewünscht, dass sie sich belohnen.“ Die Hollenbacher sind mit zehn Punkten nach vier Spielen aber im Soll. Nur der TSV Berg hat sich bisher schadlos gehalten und führt das Klassement mit vier Siegen aus den ersten vier Spielen an.

Kleinschrodt gefiel zunächst, was er auf dem Kunstrasenplatz in Heiningen sah. Schon nach drei Minuten hatten die Gäste die erste Möglichkeit, als Marius Uhl aufs Tor zulief. Mit der zweiten Chance fiel dann die Führung. Hannes Scherer bereitete vor und Michael Kleinschrodt erzielte in der 19. Minute das 1:0. Kurz darauf traf Kleinschrodt die Latte und wieder nur wenig später traf Samuel Schmitt ebenfalls nur Aluminium. „Das hätte das 2:0 sein müssen“, kommentierte Kleinschrodt. „Fünf Minuten später bekommen wir dann aus dem Nichts das Tor.“ Samuel Lopes Silva staubte nach einem Schuss von Max-Julian Hölzli ab.

Gleich nach dem Seitenwechsel gab es den nächsten Rückschlag für die Hollenbacher. Nach einem Eckball erzielte Lennart Ruther das 2:1. „Wir haben dann ruhig weitergespielt und alles versucht“, sagte Kleinschrodt. Und der Ausgleich fiel dann auch schon in der 57. Minute. Uhl setzte sich durch, seine Vorlage brachte Lorenz Minder aufs Tor, doch der Torhüter hielt, bim Abpraller blieb wieder Marius Funk Sieger gegen Minder, Uhl traf dann den Pfosten und den erneuten Abpraller verwertete schließlich Jonas Limbach zum 2:2. „Dann hatten die eine Eckenserie. Jede war brandgefährlich, doch Torhüter Philipp Hörner hielt gut“, sagte Kleinschrodt. Wegen dieser Szene beschwerte er sich auch nicht allzu sehr über den Punktverlust, auch wenn sein Team danach noch die eine oder andere Möglichkeit hatte.

„Jetzt haben wir gut gespielt aber Punkte liegen lassen“, sagte Kleinschrodt. „Die Abgezocktheit, die wir in den ersten Spielen hatten, war heute nicht vorhanden.“

-------------------------------------------------------
1.FC Heiningen
Funk, Kern, Leonhardt, Arngold (59. Liebl), Hraber (59. Kanarya), (72. Kriks), Rössler (46. Ruther), Reichert, Ruther, Tausch, Hölzli, Lopez Silva

FSV Hollenbach
Hörner, Nzuzi, Schülke (87. Volkert), Hutter, Minder (65. Jurjevic), Kleinschrodt, Schmitt (57. Dörner), Scherer, Hofmann, Limbach, Uhl

Tore
0:1 (19.) Michael Kleinschrodt
 1:1 (38.) Samuel Lopez Silva
2:1 (48.) Lennart Ruther
 2:2 (57.) Jonas Limbach

Schiedsrichter
Tobias Huthmacher

Zuschauer
120
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren