A-Jugend

Niederlage in Unterzahl

SG Sonnenhof Großaspach - FSV Hollenbach 3:2 (1:1)

Hollenbachs U19 unterliegt Großaspach denkbar knapp trotz langer Unterzahl

Die Vorzeichen standen eigentlich recht gut. Man hatte nach dem souveränen Heimsieg gegen Böblingen viel Selbstvertrauen getankt und war gewillt auch in Großaspach zu punkten.Coach Thomas Kettner hatte seine Jungs gewohnt akribisch vorbereitet und schon in der zweiten Minute zeigte sich das auch die Umsetzung auf dem Feld passte. Hellinger konnte nach einer frühen Ball Eroberung den Ball nach Innen flanken, welcher als Abpraller überraschend den Weg ins Tor fand.

Danach bleiben die Hollenbacher ihrer Linie treu, setzten die Jungs vom Sonnenhof früh unter Druck und das Spiel fand zumeist in der Hälfte der Heimmannschaft statt. Doch nach einer Unaufmerksamkeit in der Innenverteidigung lief auf einmal ein Gästestürmer allein in Richtung Tor und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Der Unparteiische wertete dies als Notbremse und zeigte in der 14. Minute folgerichtig die rote Karte.

Doch wer gedacht hatte, dass nun die Partei gelaufen war wurde eines besseren belehrt.  Nach einigen Umstellungen gelang es immer wieder den Spielfluß der Großaspacher  entscheidend zu stören und Chancen bleiben erst einmal Mangelware.

Doch in der der 30. Minute war es dann soweit. Nach einem eigenen Freistoß in der gegnerischen Hälfte war man kurz unsortiert und wurde in Unterzahl ausgekontert und es stand 1:1. Dies war gleichzeitig der Pausenstand in einem weiterhin recht ausgeglichenen Spiel.

Nach dem Seitenwechsel und weiteren taktischen Umstellungen waren es zunächst die Hollenbacher die kurz vor dem Führungstreffer standen. Minder hatte sich einmal auf der linken Seite durchgesetzt doch sein Schuss wurde vom guten Keeper geblockt und auch der starke Nachschuss vom gut aufgelegten Schuler konnte vom Keeper pariert werden.Danach sorgt ein Standard für die Führung der Aspacher. Ein Freistoß aus dem Halb Feld flog hoch in den Sechszehner und Wehrsig vollendet gegen die Laufrichtung des Keepers per Kopf ins Eck.

Doch auch jetzt gelang es den Jungs vom Sonnenhof nicht die zu erwartende Dominanz aufzubauen. Immer wieder spielten auch die Gäste nach vorne und das Spiel war noch nicht entschieden. In der 70. Minute kam dann allerdings die Vorentscheidung. Nach einem Stellungsfehler auf der rechten Seite konnte Koch relativ unbedrängt nach Innen flanken und Ibishai traf mit seinem zweiten Treffer per Kopf zum 3:1.

Auch in der Folge gab es weiterhin Chancen auf beiden Seiten und keinem der beiden Teams gelang es sich entscheidend abzusetzen. Spannend wurde als Limbach seine gute Leistung mit einem Distanzschuss aus 20 m ins linke untere Eck krönte und in der 87. Minute auf 2:3 verkürzte. Dach wurde es noch einmal hektisch und nach 4 Minuten Nachspielzeit war dann die zweite Auswärts-Niederlage Wirklichkeit geworden.


Fazit

Nach über 80 min in Unterzahl musste man sich nur knapp geschlagen geben und zeigte dass man auch in der Lage war gegen einen zahlenmäßig überlegenen Gegner zumindest körperlich mitzuhalten. Da aber einige Akteure nicht zu ihrer Normalform fanden, gelang es nicht den verdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen. Da aber auch Backnang Federn lassen musste kann man jetzt am nächsten Heimspiel gegen den Tabellenführer die noch unbefleckte Heimbilanz weiter ausbauen.

Für den FSV spielten
Windmüller, Stier, Heim, Hellinger, Uhl, Limbach, Schuler, Gräff (78. Schwedl), Minder, Yerlikaya, Hack

Schiedsrichter

Marvin Schwoon

Zuschauer

60


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren