Mit Heimsieg in die Winterpause

Mit Heimsieg in die Winterpause

3 Tore - 2 Debüts - 1 glücklicher Trainer. Hollenbach gewinnt zum Abschluss gegen Olympia Laupheim

Am Ende blickte man bei den Verantwortlichen des FSV Hollenbach in glückliche Gesichter. Die Hohenloher setzten sich gegen den FV Olympia Laupheim, wie schon in der Vorwoche gegen den TSV Essingen, mit 3:1 vor heimischen Publikum durch.

Die Hollenbacher begannen druckvoll auf dem tiefen Geläuf der Hollenbacher JAKO-Arena und konnten früh in Führung gehen. Samuel Schmitt kam bei einem Angriff über die rechte Seite nach 11 Minuten an den Ball, fasste sich ein Herz und bugsierte das Spielgerät aus 25 Metern über den Laupheimer Schlussmann Julius Lense hinweg ins Tor. Die Defensive der Gäste wirkte danach verunsichert und leistete sich immer wieder kleine Schnitzer, was dem FSV zu Chancen verhalf. Nach 16 Minuten zeigte sich Fabian Czaker bei einem missglückten Klärungsversuch hellwach, schnappte sich den Ball und schob am Keeper vorbei zur 2:0 Führung ein. Nur wenige Zeigerumdrehungen später wurde Czaker von Markus Herkert in Szene gesetzt, verpasste das 3:0 aber denkbar knapp. In der Folge verpasste es der FSV nachzulegen und so kamen die Gäste aus Laupheim immer besser in die Partie. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit hatten die Hollenbacher dann oftmals Glück, dass die Gäste ihre guten Chancen nicht nutzen konnten. In 40 Minute traf der starke Narciso Filho nur die Latte, in der 43. Minute konnte FSV-Keeper Hörner einen Abschluss von Ivan Vargas Müller gerade noch an den Pfosten lenken.

Die Hollenbacher kamen wieder druckvoller aus der Halbzeitpause und kamen bereits nach 5 Minuten zu einer Großchance. Zunächst verpasste Kleinschrodt nach einer Hereingabe mit einem Fallrückzieher das Spielgerät nur knapp, den Nachschuss von Robin Dörner hielt FV-Keeper Lense stark. Olympia erhöhte nun zusehends den Druck und versuchte mit aller Macht zum Ausgleich zu kommen, was in der 63. Minute auch belohnt wurde. Die Defensive der Hausherre zeigte sich in den Zweikämpfen zu passiv, was Narciso Filho ausnutzte und zum 2:1 Anschlusstreffer einnetzte. Danach ging es munter hin und her in einem Match zweier Teams auf Augenhöhe. Das bessere Ende erwischte dann der FSV: Timo Brenner brachte in der 75. Minute einen Freistoß zu Michael Kleinschrodt, der per Kopfball zum 3:1 vollendete. Kurz vor Schluss feierten dann zwei Hollenbacher noch ihr Verbandsliga-Debüt. Mit Marco Gräff durfte ein weiterer U19 Spieler des FSV Verbandsliga-Luft schnuppern, kurz darauf kam mit Torsten Feldscher ein Spieler des FSV II zu seinem ersten Einsatz in der Verbandsliga.

„Ich möchte meiner Mannschaft heute trotz des Endergebnisses ein Kompliment machen“, meinte FV-Trainer Hubertus Fundel nach dem Spiel. „Wie wir hier heute nach dem Negativerlebnis der letzten Woche aufgetreten sind und gekämpft haben, stimmt mich positiv.“ FSV-Trainer Martin Kleinschrodt zeigte sich nach dem Spiel erleichtert: „Das war heute sicherlich ein glücklicher, aber keinesfalls ein unverdienter Sieg meiner Mannschaft. Wir haben zu Beginn 30 Minuten Paradefußball gespielt und waren griffiger in den Zweikämpfen“.

-------------------------
FSV Hollenbach
Philipp Hörner, Dennis Hutter, Michael Kleinschrodt, Samuel Schmitt (90. Torsten Feldscher), Manuel Hofmann, Robin Dörner (89. Marco Gräff), Christoph Rohmer, Marius Uhl, Timo Brenner, Markus Herkert (77. Lorenz Minder), Fabian Czaker (81. Sebastian Hack)

FV Olympia Laupheim
Julius Lense, Lukas Mangold, Fabian Ness, Julian Haug, Mathias Wesolowski, Ivan Vargas Müller (88. Raphael Geiger), Alexander Schrode (66. Dario Nikolic), Jan Neuwirth (76. Robin Biesinger), Narciso Filho, Sascha Topolovac, Manuel Hegen (80. Stefan Steinle)

Tore
1:0 Samuel Schmitt (11. Minute)
2:0 Fabian Czaker (16. Minute)
2:1 Narciso Filho (64. Minute)
3:1 Michael Kleinschrodt (77. Minute)

Schiedsrichterin
Melissa Joos

Zuschauer
240

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren