Hollenbach gewinnt in Ehingen

Hollenbach gewinnt in Ehingen

Der FSV gewinnt beim SSV Ehingen-Süd mit 1:0 und ist wieder mittendrin im Meisterschaftskampf

Mit einem 1:0-Sieg beim SSV Ehingen-Süd legte der FSV Hollenbach am Samstag nach und hielt sich alle Möglichkeiten im Titelkampf aufrecht. Spitzenreiter Sportfreunde Dorfmerkingen verlor 0:1 beim VfB Neckarrems und die SKV Rutesheim kam gegen die TSG Tübingen nicht über ein 0:0 hinaus. Damit ist es an der Tabellenspitze noch etwas enger geworden. Hollenbach ist nun punktgleich mit dem zweiten Rutesheim und nur noch zwei Zähler hinter Dorfmerkingen, dem nächsten Gegner. „Wir haben insgesamt eine gute Leistung gezeigt und verdient mit 1:0 gewonnen“, sagte Manager Karl-Heinz Sprügel. „Wenn wir unsere Leistung bringen, ist es schwer, uns zu schlagen.“

Dabei begann der Samstag nicht nach Plan. Die Hollenbacher standen auf der Fahrt an die Donau mehrmals im Stau und kamen erst eine Dreiviertelstunde vor Spielbeginn in Ehingen an. Die Partie begann deshalb eine Viertelstunde später. „Wir waren trotzdem hellwach“, sagte Sprügel. Die Gäste versuchten in der ersten Halbzeit dem Spiel den Stempel aufzudrücken. Das gelang nicht immer. „Wir hatten nicht den Zugriff im Spielaufbau wie in der vergangenen Woche gegen Neckarrems“, sagte Trainer Martin Kleinschrodt. „Dadurch hatten wir auch nicht so viele Chancen.“ Doch gleich die erste nutzte der FSV. Nach einem Eckball kam Michael Kleinschrodt (10.) zum Kopfball und erzielte die Führung. „Das war so einstudiert“, meinte Trainer Kleinschrodt. In der 16. Minute musste sich dann FSV-Torhüter Philipp Hörner strecken und einen Kopfball von Jan-Luca Daur über die Latte lenken. Im Spiel nach vorne blieb beim FSV vieles Stückwerk, da die Pässe in die Spitze zu ungenau waren. Trotzdem hatten die Gäste auch die eine oder andere Möglichkeit, so scheiterte Sebastian Hack. Aber auch Ehingen blieb gefährlich. Nach einem Eckball in der 34. Minute und auch in der 41. Minute hatten sie die Möglichkeiten zum Ausgleich.

"Nach der Halbzeit sind die dann besser reingekommen", sagte Kleinschrodt. Aber seine Mannschaft hatte die erste Möglichkeit durch Hack. Timo Barwan (47.) und Hannes Pöschl (52.) ließen die Möglichkeiten zum Ausgleich liegen. „Ab der 60. Minute hatten wir dann wieder etwas mehr Zugriff“, sagte Kleinschrodt. „Vor dem Tor haben die unglücklich agiert. Aber wir hatten auch das nötige Glück.“ Und mit Marc Zeller und Timo Brenner zwei Innenverteidiger, die eine gute Partie zeigten. Der FSV ließ nun nur noch wenig zu und weil die Gäste ihre Konter nicht richtig ausspielten, verpassten sie es, die vorzeitige Entscheidung herbeizuführen.

„Wir haben super verteidigt und das 1:0 über die Zeit geschaukelt“, sagte Sprügel. „Wir machen derzeit keine entscheidenden individuellen Fehler, deshalb gewinnen wir.“ 

-------------------------------------
SSV Ehingen-Süd
Benjamin Gralla, Stefan Hess, Fabio Schenk, Fabian Sameisla, Danijel Sutalo (85. Lukas Schick), Timo Barwan, Philipp Schleker, Max Vöhringer, Jan-Luca Daur, Semir Telalovic, Hannes Pöschl (76. Aaron Akhabue) - Trainer: Michael Bochtler

FSV Hollenbach
Philipp Hörner, Marius Uhl, Timo Brenner, Marc Zeller, Dennis Hutter, Arne Schülke, Lorenz Minder, Michael Kleinschrodt, Christoph Rohmer (69. Fabian Czaker), Jan Ruven Schieferdecker (84. Markus Herkert), Sebastian Hack (68. Jonas Limbach) - Trainer: Martin Kleinschrodt

Tore
0:1 Michael Kleinschrodt (10.)

Schiedsrichter
Manuel Mahler (Bietigheim)

Zuschauer

180

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren