Festung JAKO-ARENA

Festung JAKO-ARENA

FSV Hollenbach - VfL Pfullingen 2:0 (1:0)

Hollenbach bleibt in der heimischen JAKO-Arena weiter ohne Punktverlust und setzt sich an der Spitze ab

Unterm Strich war es ein verdienter Sieg für die Hollenbacher, auch wenn es der VfL Pfullingen den Mannen von Coach Wenninger nicht einfach gemacht hatte.

Bereits nach 8 Minuten stellte der FSV die Weichen auf Sieg: Daniel Breitinger tankte sich in den Strafraum durch und wurde regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Serkan Uygun gewohnt souverän ins rechte Eck. In der Folge versuchte Pfullingen zwar mehr zu investieren, doch oft fehlte es an Präzision beim finalen Ball in die Spitze. Die aussichtsreichste Chance der Gäste hatte Dominik Früh nach 45 Minuten, doch er verzog aus kurzer Distanz deutlich.

Nach langer Phase ohne nennenswerte Chancen war es Daniel Breitinger, der das zweite Tor für seine Farben erzielte. Einen Freistoß aus 30 Metern zimmerte er mit voller Wucht ins gegnerische Gehäuse, vorbei am verdutzten Pfullinger Schlussmann Markus Hirlinger. In der 85. prüfte Nzuzi Hirlinger nochmals, ehe Früh (86.) und Leuze (90.) noch zwei große Chancen für den VfL vergaben. So gewann Hollenbach unterm Strich zwar glanzlos aber verdient.

Mit diesem Sieg setzen sich die Rot-Blauen 3 Punkte von Verfolger Dorfmerkingen und 4 Punkte von Ilshofen an der Tabellenspitze ab.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren