Bittere Pleite für U17

Bittere Pleite für U17

Gegen den direkten Konkurrenten aus Ditzingen verliert die Hollenbacher U17 und steckt nun tief im Abstiegskampf

Im Abstiegsduell zwischen dem TSF Ditzingen und dem FSV Hollenbach erwischten die Hausherren auf ihrem Kunstrasen den besseren Start in die Partie. In den ersten 25 Minuten war es die TSF, die den Ton angab. Erst danach schaffte es die Hollenbacher U17 sich langsam aus der Umklammerung zu befreien und erste Akzente zu setzen. Besonders mit dem agilen Hannes Braun hatte die Ditzinger Hintermannschaft immer wieder zu kämpfen, doch auch beste Chancen liesen die Gäste zunächst ungenutzt. In der 32. Minute war es dann Braun, der seine Farben in Front bringen konnte. Eine starke Einzelaktion schloss er am Ditzinger Keeper vorbei zur 0:1 Führung ab. Die Ditzinger schalteten nach dem Gegentreffer nochmals einen Gang hoch und konnten den FSV immer wieder unter Druck setzen. "In dieser Phase hatten wir große Probleme mit der aufkommenden Hektik. Wir leisteten uns zu viele Fehlpässe und verloren vor allem im 2. Drittel zu viele Zweikämpfe, was den Gegner wieder ins Spiel gebracht hat", resümiert Trainer Hüseyin Kandazoglu. Dennoch gingen die Rot-Blauen mit dieser 0:1 Führung in die Halbzeit.
Die Hollenbacher kamen nach den taktischen Umstellungen wie verwandelt aus der Halbzeitpause, liesen innerhalb von 5 Minuten aber zwei ganz dicke Chancen liegen.  So kam es wie es kommen musste und Ditzingen drehte das Spiel innerhalb von 11 Minuten. "Beim 1:1 haben wir uns einen Stellungsfehler in der Innenverteidigung geleistet und den Zweikampf nicht angenommen. Beim 2:1 waren unsere Abstände im Mittelfeld zu groß, woraufhin der Gegner den Ball durch die Lücke spielen konnte.". Wohl eine knappe Abseitssituation, die aber schwierig zu sehen war. Die Hollenbacher gaben aber trotz des Rückschlags nicht auf und kamen weiter zu großen Chancen. Die dickste ereignete sich kurz vor Schluss, als ein Spieler der Gäste völlig frei vor dem gegnerischen Torwart auftauchte aber zu zögerlich abschloss und dem Torwart im eins gegen eins damit die Chance zur Parade gab.
"Wir hätten das Spiel heute gewinnen müssen. Zumindest ein Unentschieden wäre drin gewesen, wenn man die Chancen betrachtet, die wir hatten. Wir mussten heute aufgrund kurzfristiger Absagen mit 2 C-Jugendspielern antreten, die am Tag zuvor beide durchgespielt hatten - das macht es natürlich nicht einfacher.", meint Kandazoglu nach dem Spiel. "Jetzt stecken wir im Abstiegskampf und müssen als Mannschaft enger zusammenrücken. Ich erwarte defintiv eine Reaktion der Spieler und vor allem, dass jeder 100% für sein Team und Verein gibt."

------------------------------------
FSV Hollenbach
Fisnik Topolaj, Robin Spitznagel, Luca Walter, Noah Heim, Simon Rehrauer, Fabian Eichholz, Hannes Braun, Luca Krieger, Timo Pöthe, Timo Neigert (69. Paul Kürschner, Danny Reichert

Tore
0:1 Hannes Braun (32. Minute)
1:1 Robin Schaible (54. Minute)
2:1 Marcel Gurth (65. Minute)
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren