B-Jugend

Bittere Pleite

1.FC Heidenheim U16 - FSV Hollenbach 4:2 (3:1)

Im regnerischen Heidenheim gewinnt am Ende die effektivere Mannschaft, nicht die bessere

Die Enttäuschung war den Rot-Blauen anzusehen: Trotz einer zweiten Halbzeit, in der die Gastgeber kaum noch über die Mittellinie kamen, mussten sie eine vermeintlich deutliche 4:2 gegen die U16 des 1.FC Heidenheim einstecken. Vor allem individuelle Fehler machten es den Heidenheimern viel zu einfach, aus wenigen Chancen viel Ertrag zu holen.

Bereits nach 4 Minuten gingen die Kicker von der Brenz durch Mattia Ruben Gianni mit 1:0 in Führung. Die Hollenbacher standen nach einem Standard nicht kompakt genug, weshalb Heidenheim den Ball halblinks aufnehmen und in den Strafraum bringen konnte, wo Gianni richtig stand und einlochte. In der Folge schafften es die Hollenbacher zwar viele Bälle zu erobern und die Hausherren fanden kein Mittel gegen das solide Mittelfeldpressing der Rot-Blauen, doch die Gäste wiederrum schafften es nicht zwingende Aktionen zu kreieren. So musste in der 21. Minute ein Standard von der linken Seite erhalten, welchen FSV-Kapitän Jakob Scheppach mustergültig auf den langen Pfosten brachte, wo er vorbei am verdutzen Keeper zum verdienten 1:1 einschlug. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten: 9 Minuten später war es Fabian Matuschek, der nach einem Eckball am Schnellsten reagierte und das Spielgerät mit der Pieke aus kurzer Distanz einlochte. Die komplette FSV-Defensive zeigte sich hier im Tiefschlaf, genau wie in der 2. Minute der Nachspielzeit, als erneut Matuschek völlig freistehend zum 3:1 einköpfen konnte.

In der zweiten Hälfte waren es dann ausschließlich die Hollenbacher die spielten und die konsterniert wirkenden Heidenheimer brachten außer Stückwerk nicht mehr viel zusammen. Der FSV verpasste es aber wirklich klare Torchancen zu kreieren, weshalb es bis zur 70. Minute dauerte, ehe Jakob Scheppach seinen Doppelpack schnürte und nach einem Angriff über die linke Seite in den linken Winkel vollendete. In der folgenden Drangphase flog den Gastgebern Angriff um Angriff um die Ohren, doch die Gäste schafften es partout nicht wirkliche Torgefahr zu entwickeln. Zu planlos wirkte das Spiel, zu viel Kraft kosteten die 70 Minuten zuvor. So war es der zuvor eingewechselte Chris Lehner, der einen Konter kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit zum entscheidenden 4:2 abschließen konnte.

FAZIT
Gegen den Ball ging der Matchplan der Hollenbacher weitestgehend auf, das Verhalten bei Standards und das Spiel mit dem Ball waren allerdings katastrophal. So erging es auf der anderen Seite aber auch den Hausherren, die mit dem Ergebnis zwar zufrieden waren, mit dem Spielverlauf aber nicht. Es gilt jetzt den Mund abzuwischen und mit Mut und Elan an die kommenden Aufgaben heranzugehen.

AUSBLICK
Am kommenden Sonntag, den 12.11.2017 kommt mit dem TSF Ditzingen eine Pflichtaufgabe für den FSV in die JAKO-Arena. Ab 12:00 Uhr müssen die Rot-Blauen Nachwuchskicker zeigen, was sie draufhaben um den Abstand zu den Abstiegsrängen zu vergrößern und endlich den Anschluss ans obere Drittel herzustellen.

STATISTIK


1.FC Heidenheim U16
Max Baierl, Jan Elias Rahn, Levin Steinbrenner, Bastian Matuschek, Pascal Sirokas (58. Chris Lehner), Berdan Ünlüyasar, David Mladenovic, Theodoros Sidiropoulos (58. Loris-Diego Schirinzi), Fabian Matuschek, Mattia Ruben Gianni (75. Elisha Brommler), Ertan Soysal (75. Marlon Großmann)

FSV Hollenbach
Nils Leidenberger, Felix Limbach, Sebastian Haag, Simon Rehrauer, Tim Schmitt (78. Benjamin Utz), Justin Kubsky, Daniel Hübner, Tizian Knab (75. Mark Varga), Max Kaiser, Mark Müller, Jakob Scheppach

Tore

1:0 Mattia Ruben Gianni (4. Minute)
1:1 Jakob Scheppach (21. Minute)
2:1 Fabian Matuschek (30. Minute)
3:1 Fabian Matuschek (40.+2 Minute)
3:2 Jakob Scheppach (70. Minute)
4:2 Chris Lehner (79. Minute)

Schiedsrichter
Robert Balaton

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren