Auftakt geglückt

Auftakt geglückt

Nach hartem Kampf gewinnt der FSV in Berg unterm Strich verdient

Dem Fußball-Verbandsligisten FSV Hollenbach gelang der erhoffte positive Einstand in die zweite Saisonhälfte. Der Tabellenzweite gewann beim TSV Berg mit 3:1. „Es war ein Arbeitssieg“, sagte Trainer Martin Kleinschrodt. „Ich bin mit der Leistung von meiner Mannschaft hochzufrieden.“

Dabei hatten die Hollenbacher zunächst kleinere Startschwierigkeiten. Zu Beginn unterliefen sie gleich zwei Bälle und hätten durchaus in Rückstand geraten können. Doch das Glück war auf Seiten der Gäste. Und bei Berg setzte sich die Abschlussschwäche fort, durch die sie schon in der Vorrunde in den hinteren Tabellenplatz gerutscht waren. Doch danach ließ der FSV kaum noch etwas zu. Berg hatte in Halbzeit eins noch einen Freistoß aus gefährlicher Position, der aber harmlos war. „Wir sind dann immer besser ins Spiel gekommen“, sagte Kleinschrodt. In der 13. Minute hatte Lorenz Minder die erste Hollenbacher Chance. Doch der Berger Torhüter parierte. In der 35. Minute setzte sich Michael Kleinschrodt dann durch und schob zur FSV-Führung ein. In der 42. Minute legte Manuel Hofmann nach einer Ecke zum 2:0 nach.

Die Halbzeitführung gab Sicherheit für den zweiten Abschnitt. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit gleich noch einige Torchancen“, sagte Kleinschrodt. Doch Michael Kleinschrodt scheiterte am Torhüter und nachdem Robin Dörner quer legte, ließ Fabian Schuler eine Möglichkeit liegen. So wurde es nach dem Anschlusstreffer des TSV Berg noch einmal etwas enger. Dan Constantinescu zog aus der Distanz einfach mal ab und traf in der 83. Minute zum 1:2. Doch die Hollenbacher ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Sie spielten ruhig und kontrolliert weiter. Nach einem Konter gelang Torben Götz der Treffer zum 3:1-Sieg. „Es war im Endeffekt verdient“, sagte Kleinschrodt. „Berg war nicht so stark wie erwartet und wir waren etwas stärker als erwartet. Nach der Vorbereitung ist es auch immer ein Thema, wie gut kommt man wirklich rein. Wir haben jetzt etwas Selbstvertrauen getankt.“

Das war auch wichtig, denn im ersten Heimspiel nach der Winterpause steht nächsten Samstag gleich das Verfolgerduell gegen den 1. FC Normannia Gmünd an. Die Gmünder gewannen gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen klar mit 4:0. Ebenfalls einen Sieg holte sich der Spitzenreiter TSG Backnang. Durch das 3:0 gegen den TSV Heimerdingen hielten die Backnanger ihren Sechs-Punkte-Vorsprung auf Hollenbach. Dafür ließ der Tabellendritte SSV Ehingen-Süd beim 1. FC Heiningen zwei Punkte liegen. Die Partie endete 2:2, damit hat Hollenbach nun zwei Zähler mehr auf dem Konto als der SSV. So deutet sich schon am ersten Spieltag nach Saison-Wiederbeginn eine spannende Rückrunde an, in der noch nichts entschieden ist. Vor allem mit den Gmündern scheint nach dem Trainerwechsel im Aufstiegskampf zu rechnen zu sein.

Nicht zuletzt gilt es auch die tollen Gesten des TSV Berg zu erwähnen, der dem FSV sowohl vor Ort, als auch in den sozialen Medien zum 50-jährigen Jubiläum gratulierte und sich trotz der Niederlage äußert fair und freundschaftlich präsentierte (siehe Bilder).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TSV Berg
Jonas Huchler, Andreas Frick, Dan Constantinescu, Pierre Hodapp, Nico Hummel, Niko Maucher, Dominik Damjanovic, David Brielmayer (75. Marcel Fetscher), Vlad Munteanu (75. Maschkour Gbadamassi), Andreas Kalteis (56. Nikolas Deutelmoser), Jannik Ikendo Wanner (56. Arne Kittel)

FSV Hollenbach
Philipp Hörner, Manuel Hofmann, Dennis Hutter, Marius Uhl, Jonas Limbach (75. Torben Götz), Noah Krieger (70. Robin Dörner), Lorenz Minder (85. Fabian Schuler), Samuel Schmitt, Christoph Rohmer, Michael Kleinschrodt, Sebastian Hack (56. Arne Schülke)

Tore
0:1 (36.) Michael Kleinschrodt
0:2 (43.) Manuel Hofmann
1:2 (83.) Dan Constantinescu
1:3 (88.) Torben Götz

Schiedsrichter
Vincent Schöller

Zuschauer
250



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren