Angstgegner besiegt

Angstgegner besiegt

Gegen Rutesheim fährt der FSV den ersten Erfolg seit 2 Jahren ein

Der FSV Hollenbach gewann am Freitagabend gegen den Angstgegner SKV Rutesheim mit 3:1. Es war der erste Sieg in den vergangenen beiden Jahren. „Wir sind glücklich, dass wir gewonnen haben“, sagte FSV-Trainer Martin Kleinschrodt. Der Erfolg war auch ein schönes Geschenk für die Geburtstagskinder Karl-Heinz Sprügel und Torben Götz. „Wunsch erfüllt“, sagte Sprügel.


Die Hollenbacher legten stark los. Schon in der ersten Minute lief Torben Götz allein aufs Tor zu. Doch sein Abschluss war zu ungenau, kam genau auf den Torhüter Julian Bär. Rutesheim war danach erstmal über schnelles Umschalten und lange Bälle des Torhüters gefährlich. So entwickelte sich eine Anfangsphase mit viel Tempo. In der 12. Minute vergab Noah Krieger die nächste Möglichkeit. Nachdem in der Mitte alle eine Flanke verpasst hatten, geriet sein Schuss im Fallen zu hoch. Im Gegenzug ließ Salvatore Catancano die beste Rutesheimer Möglichkeit liegen. Frei aufs Tor zulaufend verzog er knapp. Zwei Minuten später wurden die Schussversuche von Kapitän Christopher Baake zwei Mal geblockt. Hollenbach hatte nun den Faden etwas verloren. Rutesheim schaffte es nun, die Räume eng zu machen. So wurde es nur noch mal nach einer Freistoß-Flanke von Dennis Hutter gefährlich. Den Aufsetzer lenkte Bär noch über die Latte. Ärgerlich für die Gäste, sie mussten noch vor der Pause gleich drei Mal verletzungsbedingt wechseln - gute Besserung an dieser Stelle!

In der 47. Minute trafen die Hollenbacher dann, doch Götz stand nach Ansicht des Assistenten wohl im Abseits. Eine von vielen Situationen, die das Gespann auf beiden Seiten recht exklusiv beurteilte. In der 50. Minute scheiterte Geburtstagskind Götz dann wieder an Bär. In der 54. Minute fiel dann das 1:0. Ein Freistoß von Marius Uhl ging durch die Mauer und flutschte dem sonst souveränen SKV-Keeper durch die Beine. Vier Minuten später erhöhte Götz auf 2:0. Unter Protesten der Gäste, die eine Behinderung ihres Torhüters gesehen hatte, der sich allerdings selbst auf Michael Kleinschrodt warf und sich dadurch die Chance zum Eingreifen nahm. Drei Minuten danach forderten die Rutesheimer einen Elfmeter, als Catancano beim Abschluss behindert wurde. Wieder Catancano e kam in der 64. Minute völlig frei zum Kopfball, Torhüter Len Brutzer hielt stark. Drei Minuten darauf erzielte dann Luca Alberici den Anschlusstreffer - sein satter Abschluss fuhr unhaltbar ins lange Eck. Hollenbach gelang aber kurz darauf das 3:1 durch Michael Kleinschrodt. Die Partie war damit in der 71. Minute entschieden. Sebastian Hack (83.) verpasste dann noch eine Großchance.

-----------------------------------------------------
FSV Hollenbach
Brutzer, Nzuzi, Hutter, Minder (74. Dörner), Hofmann, Kleinschrodt, Limbach, Rohmer (71. Schülke), Uhl, Krieger 63. Schmitt), Götz (65. Hack)

SKV Rutesheim
Bär, Trefz, Wellert (43. Wemmer), Kogel, Weiß (48. Hertenstein), Alberici, Baake, Crepaldi (82. Schulze), Catancano, Münst, Käpplinger (32. Müller)

Tore

1:0 (55.) Marius Uhl
2:0 (60.) Torben Götz
2:1 (68.) Luca Alberici
3:1 (72.) Michael Kleinschrodt

Schiedsrichter
Tobias Bauch

Zuschauer
415

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren