Abschluss geglückt

Abschluss geglückt

Im Heimspiel gegen den 1.FC Heiningen gewinnt der FSV und überwintert auf dem zweiten Tabellenplatz

Der FSV Hollenbach geht als Zweiter der Verbandsliga Württemberg in die Winterpause. Zum Jahresabschluss gelang am Samstag eindeutlicher 4:2-Erfolg gegen den 1. FC Heiningen. Da die TSG Backnang am Freitag gegen Rutesheim die erste Saison-Niederlage kassierte beträgt der Rückstand der punktgleichen Holleenbacher und des SSV Ehingen-Süd sieben Punkte. 


„Ich denke, der Sieg geht im Großen und Ganzen in Ordnung“, sagte FSV-Trainer Martin Kleinschrodt. Nicht nur ihn ärgerten allerdings die beiden Gegentore. „Im Endeffekt bin ich zufrieden. Es war auf dem Platz auch schwer Fußball zu spielen. Es war wichtig, in Führung zu gehen. Wir haben ansonsten zu oft den letzten Ball zu schlampig gespielt.“


Heiningen begann forsch. Hielt sich in den ersten Minuten auch das eine oder andere Mal im Strafraum des FSV auf. Doch Hollenbach bekam die Partie dann schnell in den Griff. Die Gastgeber hatten dann in der siebten Minute ihr erste Möglichkeit, doch Torhüter Marius Funk wehrte den Schuss aus spitzem Winkel mit dem Fuß ab. Nach einer Viertelstunde stand es dann 1:0. Robin Dörner köpfte den Ball in die Mitte und Michael Kleinschrodt vollendete mit einer Grätsche. Hollenbach hatte nun die Kontrolle über das Spiel. Auch wenn zunächst die klaren Offensivaktionen fehlten. Kleinschrodt wurde dann in der 35. Minute gerade noch gestoppt. Zwei Minuten später fiel nach einem Eckball das 2:0. Es war ein Heininger, der mit dem Kopf traf. Bei einer Faustabwehr kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich dann FSV-Torwart Philipp Hörner. Er kam dann nach der Pause auch nicht mehr aus der Kabine zurück.


Sollte es noch Hoffnung für Heiningen gegeben haben, wurde diese in der 53. Minute zerstört. Die Gäste wehrten einen Eckball ganz schwach ab und Kleinschrodt traf aus zehn Metern. Das 4:0 erzielte Marius Uhl in der 59. Minute. Nach einem Freistoß nahm er den Ball mit und spitzelte ihn am Torhüter vorbei ins Netz. Doch dann wurden die Gastgeber etwas zu lässig. Yannick Ruther traf in der 63. Minute zum 4:1. Das war zunächst noch kein Problem. Doch als der eingewechselte Felix Gutsche (70.) knapp vorbeiköpfte und Kevin Gromer zwei Minuten später mit einem Fernschuss das 2:4 erzielte, wurden die Hollenbacher nervös. Sie drohten nun etwas die Kontrolle zu verlieren. Die nötige Aggressivität in den Zweikämpfen war nicht mehr vorhanden. Gutsche hatte dann in der 79. Minute das 5:2 auf dem Fuß, brauchte aber etwas zu lang, so dass Lennart Ruther auf der Linie klären konnte. In der Nachspielzeit vergab Kleinschrodt noch eine Riesenchance.


Und so feierte der FSV den vierten Sieg in Folge. „Wir stehen jetzt mit 33 Punkten auf dem zweiten Platz. Das hätte vor der Saison doch niemand erwartet“, sagte Kleinschrodt. „Damit können wir zufrieden sein. Aber abgerechnet wird nach der Saison.“


---------------------------------------------------

FSV Hollenbach
Hörner (46. Brutzer), Hutter, Minder, Kleinschrodt, Schmitt, Hofmann, Limbach (58. Gutsche), Dörner (82. Schülke), Rohmer, Uhl, Krieger (58. Nzuzi)

1.FC Heiningen
Funk, Kern, Ruther (61. Klack), Nuding, Hrabar (61. Edwardson), D’Onofrio (61. Reichert), Klack, Rössler, Kriks, Hölzli, Lopez Silva (67. Gromer)

Tore
1:0 (15.) Michael Kleinschrodt
2:0 (38.) Dennis Hutter
3:0 (53.) Michael Kleinschrodt
4:0 (59.) Marius Uhl
4:1 (63.) Andre Kriks
4:2 (72.) Robin Reichert

Schiedsrichter
Daniel Traub

Zuschauer
128

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren