B-Jugend

U17 mit wichtigem Sieg

Kandazoglu mit erfolgreichem Debüt, Joker Schmitt und Hübner stechen

---------------------------------------------------------------------------------------
Dem neuen Trainer Hüseyin Kandazoglu fiel nach Schlusspfiff ein riesen Stein vom Herzen. Sein Pflichtspieldebüt als Trainer für die Hollenbacher B-Junioren in der Verbandsstaffel Nord war nach einem spannenden Spiel geglückt. Dabei sah es vor allem zu Beginn der 2. Hälfte nicht danach aus, als könnten die Rot-Blauen in Fellbach etwas Zählbares mit nach Hohenlohe nehmen.


Sowohl die Fellbacher Hausherren, als auch die Gäste aus Hollenbach begannen gut bei optimalen Bedingungen auf dem Kunstrasen. Hollenbach verbuchte in der ausgeglichenen Anfangsphase etwas mehr Ballbesitz für sich, wobei Fellbach durch lange Bälle in die Spitze gefährlich blieb. Mit zunehmender Spieldauer ließen sich die Gäste immer mehr von der Körperbetonten Spielweise des SVF beeindrucken und gaben so nach und nach das Heft aus der Hand. Einzig alleine Keeper Nils Leidenberger verhinderte die Führung der Fellbacher, die zu diesem Zeitpunkt absolut verdient gewesen wäre. Viel zu passiv, ängstlich und ohne Tempo agierten die Rot-Blauen, die sich viel mehr vorgenommen hatten. Dementsprechend deutlich fiel die Kabinenansprache aus.

Den Start in die zweite Hälfte verpennten die Gäste dann aber dennoch. Bei einem Konter der Hausherren verlor die eigentlich bereits geordnete FSV-Defensive ihre Zuordnung und ließ den zuvor eingewechselten Marcus Kasongo-Ndijele auf der linken Außenbahn passieren. Im Strafraum war der starke Fellbacher Offensivakteur dann nur durch ein Foul aufhalten – Konsequenz: Strafstoß. Den fälligen Elfmeter verwandelte Fabijan Domic unhaltbar sicher ins linke Eck. Es dauerte einige Minute, bis sich der FSV von diesem Schock erholt hatte. In dieser Phase hatten die Gäste Glück, dass Fellbach nicht noch einen Elfmeter zugesprochen bekam und aus dem Spiel heraus oftmals das Tor verfehlte. Nun rafften sich die Gäste aber nochmals auf und übernahmen das Kommando auf dem Spielfeld. Angriff um Angriff rollte nun auf das Tor der Gastgeber, wobei anfangs noch nichts Zählbares dabei herauskam. In der 68. Minute klingelte es dann das erste Mal im Tor der Fellbacher. Über rechts kombinierten sich die zuvor eingewechselten Daniel Hübner und Tim Schmitt vors gegnerische Tor, wo Goalgetter Schmitt sich die Chance nicht nehmen ließ und ins lange Eck vollstreckte. Nur 3 Minuten drehten die Rot-Blauen das Spiel dann erneut in Form von Tim Schmitt. Benjamin Utz bediente aus dem Zentrum heraus Daniel Hübner auf dem rechten Flügel. Dieser fand Tim Schmitt durch die Schnittstelle, welcher erneut ins lange Eck einnetzte. Die Fellbacher zeigten sich sichtlich geschockt, versuchten aber dennoch mit aller Macht noch den Ausgleich zu erzielen. Die nun stabile FSV-Defensive verhinderte aber jegliche Torchance und sorgte für viele Konter gegen die nun mit Dreierkette agierenden Hausherren. Einen dieser Konter schloss Benjamin Utz in der 79. Minute zur Vorentscheidung ab, als er im 1 gegen 1 zunächst am Keeper scheiterte, den Nachschuss aber souverän im Kasten unterbrachte. Am Ergebnis änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr, wodurch die Hollenbacher die Heimreise mit 3 wichtigen Zählern im Gepäck antreten durften.


SV Fellbach
Janis El Bassiouny, Luis Spayes, Niklas Braun (76. Arianit Sadiku), Fabijan Domic, Christopher Hatt, Mateo Batinic (44. Anton Kashper), Mark Wanke, Rilind Karameta, Mateo Kulis (44. Marcus Kasongo-Ndijele), Laurent Hashani, Oliver Bach

FSV Hollenbach
Nils Leidenberger, Philipp Reißmann-Balling, Felix Limbach, Sebastian Haag, Simon Rehrauer (55. Tizian Knab), Justin Kubsky, Benjamin Utz (80. + 2 Mark Varga), Elia Krieger (41. Tim Schmitt), Max Kaiser, Mark Müller (59. Daniel Hübner), Jakob Scheppach

Tore

1:0 Fabijan Domic (48. Minute / Foulelfmeter)
1:1 Tim Schmitt (68. Minute)
1:2 Tim Schmitt (71. Minute)
1:3 Benjamin Utz (79. Minute)

Schiedsrichter
Philipp Soos

Zuschauer
80

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren