ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
B-Jugend

U17 mit Niederlage in Stuttgart

Stuttgarter Kickers U16 - FSV Hollenbach 4:1 (1:0)

Hollenbachs B-Junioren zeigen eine couragierte Leistung, stehen am Ende aber ohne Punkte da

Zuletzt erzielten die Hollenbacher B-Junioren zwei Unentschieden, mit welchen sie nicht wirklich zufrieden sein konnten. Nun hatten sie zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt mit der U16 der Stuttgarter Kickers die vermutlich stärkste Mannschaft der Liga vor der Brust. Die Hollenbacher zeigten auf dem Kunstrasen in Degerloch eine über weite Strecken gute Leistung, verloren am Ende aber verdient gegen einen sehr starken Gegner.

Früh zeichnete sich ab, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln würde: Hollenbach überlies Stuttgart das Spiel, stand kompakt und versuchte über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Bis auf kleine individuelle Fehler gelang dies den Gästen relativ gut, auch wenn sie vor dem Gehäuse der Hausherren zu Beginn der ersten Hälfte keine Gefahr und im späteren Verlauf des ersten Durchgangs nur wenig zwingende Aktionen kreieren konnten. Die Gastgeber wiederrum lauerten auf Fehler in der Hollenbacher Abwehr, gingen selbst aber nicht viel Risiko. So musste in der 18. Minute ein strittiger Handelfmeter herhalten. FSV-Kapitän Jakob Scheppach sprang der Ball aus einem halben Meter Abstand an den Arm, der Referee zeigte sofort auf den Punkt und verwarnte den Hollenbacher. Den fälligen Strafstoß verwandelte Eduard Heckmann souverän ins linke Eck. In der Folge entwickelte sich ein etwas ausgeglicheneres Spiel, bei dem auch die Gäste einige Angriffe starten konnten, doch wirklich brenzlige Situationen gab es kaum noch.

In der zweiten Hälfte machte sich auf Seiten der Hohenloher dann langsam die enorme Laufarbeit bemerkbar und die Lücken in der Defensive wurden nach und nach größer. Die größte Chance dieser Phase hatten dann aber trotzdem sie: Elia Krieger setzte sich in der 53. Minute auf der rechten Außenbahn durch und flankte das Spielgerät zu Tim Schmitt, dieser verzog aus kurzer Distanz aber deutlich. In der 61. Minute machte sich die schwindende Konzentration der Gäste dann deutlicher bemerkbar, als die Hollenbacher einen Angriff nur zum Eckball klären konnten, welcher in den 5-Meter Raum segelte, wo der zuvor eingewechselte Lirim Hoxha die Kugel nach kurzer Ping-Pong Passage zwischen Verteidigung und Sturm einlochen konnte. Nur 5 Zeigerumdrehungen später sorgte Wycliff Yeboah für die Vorentscheidung, als seine Mannschaft den FSV auskonterte und er aufgrund eines Abstimmungsfehlers in der Defensive am langen Pfosten nur noch einschieben musste. Als das Spiel schon komplett entschieden schien, wurde die Abwehr der Kickers zu fahrlässig und ließ einige Chancen zu. Eine dieser Einschussmöglichkeiten nutze der zuvor eingewechselte Benjamin Utz zum 3:1 Anschlusstreffer in der 74. Minute, als er durch Freund und Feind durchdribbelte und aus der Drehung stark ins rechte Eck vollendete. Nur 3 Minuten später hätte es bereits 3:2 stehen müssen, doch Jonas Barthel zielte aus kurzer Distanz zu hoch. Wiederum nur wenige Minuten später vergab der FSV dann die nächste Riesenchance, als Benjamin Utz nach einem Standard den Innenpfosten traf und Tizian Knab den Abpraller nicht tief genug drücken konnte, womit der Ball über die Latte hinwegflog. In der zweiten Minute der Nachspielzeit erhöhten die Kickers dann auf 4:1, als ein Befreiungsschlag bei Lirim Hoxha landete, welcher sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und auch vor FSV-Keeper Justin Haun die Nerven behielt.

FAZIT
Ein verdienter Sieg starker und effektiver Stuttgarter Kickers, die zwar wesentlich mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten, aber dennoch Glück hatten dass die Hollenbacher ihre teils hochkarätigen Chancen nicht nutzen konnten. So steht am Ende ein vermeindlich deutliches 4:1 für die Hausherren, was aber um 2 Tore zu hoch ausfiel.

AUSBLICK
Es gilt nun auf die über weite Strecken gezeigte Leistung aufzubauen, am Mittwoch im Pokal gegen Eislingen (18:30 Uhr, JAKO-ARENA Hollenbach) Mut zu tanken und am kommenden Sonntag zuhause gegen die Spvgg Feuerbach (11:30 Uhr) in die Erfolgsspur zu finden. Die Kicker aus dem Stuttgarter Stadteil konnten sich nach zuletzt 2 Niederlagen ihren Frust mit einem 6:0 Heimerfolg gegen den 1.FC Eislingen von der Seele schießen.

STATISTIK

SV Stuttgarter Kickers
Maximilian Otto, Marcelo Freitas, Partik Seemann, Robin Schwemmle, Eduard Heckmann (47. Lirim Hoxha), Arbes Bytyci (70. Luca Jeutter), Davor Geljic (77. Julijan Milos), Maximilian Herberth, Max Cavallo, Noah Schadt, Wycliff Yeboah

FSV Hollenbach
Justin Haun, Felix Limbach, Sebastian Haag, Simon Rehrauer, Tim Schmitt (58. Benjamin Utz), Justin Kubsky (74. Jonas Barthel), Elia Krieger (66. Daniel Hübner), Tizian Knab, Max Kaiser, Mark Müller, Jakob Scheppach

Tore
1:0 Eduard Heckmann (19. Minute/Handelfmeter)
2:0 Lirim Hoxha (61. Minute)
3:0 Wycliff Yeboah (67. Minute)
3:1 Benjamin Utz (74. Minute)
4:1 Lirim Hoxha (80.+2 Minute)

Schiedsrichter
Johannes Schleyer (Stuttgart)

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner