ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
Klappt es Auswärts endlich?

Klappt es Auswärts endlich?

SSV Ehingen-Süd - FSV Hollenbach

Hollenbach möchte in Ehingen endlich auch Auswärts überzeugen

Eine der weiten Auswärtsfahrten steht für den FSV Hollenbach am Samstag auf dem Programm. Um 14.30 Uhr wird beim SSV Ehingen-Süd in der Nähe von Ulm gespielt. Nach einem ordentlichen Saisonstart rutschte der Verbandsliga-Aufsteiger immer weiter ab und steht derzeit auf Rang zwölf.

Am vergangenen Wochenende trennten sich die Ehinger im Duell der Aufsteiger von der SKV Rutesheim mit 3:3. Zuvor feierten die Ehinger zwei Siege und befinden sich derzeit also wieder etwas im Aufwind. „Vor dem Spiel sagten wir, dass ein Punkt in Rutesheim eine tolle Sache wäre”, sagte Trainer Michael Bochtler, „hinterher wissen wir, dass mehr für uns drin gewesen ist. „Wir können in der Liga mithalten und sind auch auswärts immer für Tore gut.” Nun geht es für den Ex-Profi des VfB Stuttgart und sein Team aber zu Hause gegen den Tabellenführer. „Das wird eine echte Herausforderung”, sagt Bochtler.

Allerdings fühlen sich die Hollenbacher in dieser Saison auf fremdem Platz nicht wirklich wohl. Zuletzt spielte der FSV drei Mal in Folge auswärts unentschieden. Nun will Trainer Marcus Wenninger mit seinem Team auch mal wieder einen Sieg in der Fremde feiern. Die starke Leistung beim 4:0-Sieg zu Hause gegen den TSV Essingen sollte da Auftrieb verleihen. „Wir müssen schon auf der Fahrt die nötige Spannung und Konzentration haben“, sagt Wenninger. Er habe das Gefühl, da werden die entscheidenden Prozente manchmal schon verloren. Die Mannschaft will in den letzten drei Spielen vor der Winterpause noch so viele Punkte wie möglich holen.

„Ich weiß nicht, ob auf das Spiel in Gmünd eine Antwort nötig war, aber wenn, dann haben wir sie gezeigt“, sagte Wenninger. Gegen Essingen lieferte der FSV eine der besten Saisonleistungen über 90 Minuten gesehen ab. Die Mannschaft steckte nach der Führung nicht zurück, spielte weiter munter nach vorne und erzielte schließlich auch vier Tore. „Wir hatten das Gefühl, dass wir nach vorne noch etwas bewegen können“, sagt Wenninger. „Es war auch in Ordnung, dass wir so auch mal nach außen dokumentieren konnten, was wir leisten können. Darauf ruhen wir uns jetzt aber nicht aus.“ Fehlt mal wieder der Leistungsbeweis auf fremdem Platz. „Die Erwartungshaltung ist nach dem Sieg gegen Essingen sicher nicht kleiner geworden“, sagt Wenninger. „Wir haben auch unseren eigenen Anspruch. Aber wir sind nur eine von vier, fünf Mannschaften, die in der Verbandsliga vorne mitspielen können.“ Bisher ist der FSV aber die konstanteste Mannschaft. „Eine gewisse Erwartungshaltung ist auch o.k.. Man darf die Mannschaft aber auch nicht überfordern.“           

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner