Einwurf

Einwurf #3

Selbstbewusstsein? - Ostern? - Facebook?

Von Überraschungen und neuem Selbstbewusstsein
Ganz ehrlich? Hätte uns jemand vor drei Wochen gesagt: „Die Heidenheimer und den KSC haut ihr locker weg!“, hätten wir ihn für verrückt erklärt. Und womit? Mit Recht!

Nun kam es aber so, dass der FSV
zwei Spitzenteams völlig verdient besiegte und dadurch viel Selbstvertrauen für die kommenden Duelle sammelte. Eigentlich hatte man sich insgeheim überhaupt nichts in diesen beiden Spielen ausgerechnet, doch nun stehen die Hollenbacher mit zwei Siegen in Folge 4 Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz und haben auf das Tabellenmittelfeld aufgeschlossen.
Gutes Beispiel für das neu gewonnene Selbstbewusstsein ist der wunderschöne 0:1 Siegtreffer von Martin Kleinschrodt gegen den KSC II. Vor ein paar Wochen wäre der Ball sicherlich an die Latte gesprungen oder neben das Tor gegangen, doch passend zum neuen Auftritt des FSV passte von der tollen Vorarbeit von Luca Pfeiffer, bis zum gefühlvollen Schlenzer von Martin Kleinschrodt dieses Mal einfach alles.
Wir können uns nicht sattsehen an diesem Tor. Wenn ihr es auch mal bestaunen wollt, schaut doch mal unter FSV-TV vorbei…
Ob sich der Aufwärtstrend am kommenden Donnerstag gegen den FC Nöttingen bestätigt, könnt ihr durch einen Besuch in der Jako-Arena am 17.04.14 ab 18:15 herausfinden.

Über Osterhasen und „Big-Points“
Jaja, die Osterzeit ist wieder da… Was den jüngeren Mitmenschen sicherlich die größte Freude bereitet, treibt dem eingefleischten Fußballfan Tränen in die Augen. Denn Osterzeit bedeutet in den unteren Ligen spielfreie Zeit. Davon waren auch unsere A-Junioren betroffen, die sich vorerst in die Osterpause verabschiedet haben und hoffentlich genügend Zeit bekommen, sich für den Abstiegskampf zu rüsten.
Ganz anders geht es den B-Junioren. Diese gewannen am gestrigen Sonntag daheim gegen den so gut wie abgestiegenen TSF Ditzingen. Man spielte über weite Strecken guten Fußball, lies aber viel zu viele Chancen ungenutzt. So stand am Ende aber ein verdienter 2:0 Sieg für die Jungs um Uli Kienle/Daniel Holz was gleichzeitg Luft zu den Abstiegsplätzen verschaffte. Auf Neudeutsch heißen diese drei gewonnenen Punkte in der unteren Tabellenhälfte "Big-Points".
Die C-Junioren hingegen verloren (mal wieder muss man leider sagen) ein Spiel, in dem sie keinesfalls unterlegen waren. 3 dumme Fehler führten zu 3 dummen Toren. Wenn man in dieser Konstellation nur ein Ding vorne rein macht, ist das nun eben eine 1:3 Niederlage, die einen – getreu dem Motto „Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu" – noch ein Stück tiefer in den Abstiegsstrudel stößt. Hier wurden die "Big-Points" verspielt...

Fußball und „Souschell Mihdia“
Vor nicht allzu langer Zeit bekam ich am Stammtisch in der Ecke meines Stammlokals mit, wie sich die Herrschaften über die Vor- und Nachteile von „Social Media“ unterhielten. Ein noch unwissender Herr fragte irgendwann im Zuge der Diskussion entgeistert und in hohenloischem Akzent „Souschell Mihdia, waschn des eichendlich?“. Nun ja, so nennen sich Facebook, Twitter, YouTube und Co. und ist für so Manchen schon unverzichtbar geworden. Man kann mit den Leuten ohne große Mühe in Kontakt bleiben, immer die neuesten Infos abrufen und ab und zu mal ein Like hier, ein Like dort verteilen (wie z.B. auf unserer auf hochglanz polierten Facebooksite).
Ob das nun nötig oder unnötig ist, liegt im Auge des Betrachters. Neben den Vorteilen die diese Plattformen mit sich bringen, birgt das Ganze aber auch Schattenseiten…
Wenn zum Beispiel ein anderer Verein anfängt, über Facebook Nachrichten an Spieler zu versenden um diese hinterrücks abwerben zu wollen, ist dies alles andere als schön. Wir gehen an dieser Stelle mal nicht weiter darauf ein und hoffen, dass in Zukunft wieder offen miteinander geredet werden kann!

Ich habe fertig…
...und freue mich riesig auf den kommenden Donnerstag, wenn der Anpfiff um 18:15 durch die Jako-Arena schallt und das Duell gegen Nöttingen ansteht.
Ich hoffe Sie auch?



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren