Einwurf

Einwurf #24

Über unheimliche Erfolgsserien, kleine Dämpfer und pure Freude

Einwurf #24
Über unheimliche Erfolgsserien, kleine Dämpfer und pure Freude

"Langsam wird es komisch“, „Ihr macht mir langsam Angst“ oder „Jetzt wird’s langsam unheimlich“ – In diese Richtung gingen die meisten (mit einem Augenzwinkern gemeinten) Kommentare auf unserer Facebook-Seite nach dem 2:0 Sieg gegen den Kehler FV. Zum ersten Mal Tore Kehl, zum ersten Mal ein Sieg an der deutsch-französischen Grenzen beim KFV – Passt irgendwie zu der aktuellen Hollenbacher Mannschaft, die inzwischen nur so strotzt vor Selbstvertrauen.

Ich hatte schon so eine Vorahnung, dass es eine gute Saison werden könnte. Dass sie SO gut wird, konnte aber nicht mal der größte Stammtisch-Bundestrainer-Fußballexperte ahnen. 7 Siege aus 8 Spielen und 17:4 Tore – So gut ist man im beschaulichen Hollenbach noch nie in eine Oberligasaison gestartet. Nicht allzu verwunderlich ist da auch die aktuelle Tabellensituation: Man ist Tabellenführer vor dem FC Nöttingen (der zu Redaktionsschluss aber auch noch ein Spiel weniger auf dem Konto hatte) und hat bereits 13 Punkte Vorsprung auf die unbeliebten letzten Ränge, auf denen sich aktuell überraschenderweise Teams wie Balingen oder Pfullendorf tummeln.

Das Schöne an der aktuellen Situation ist, dass keiner der Spieler, die Fans oder die Verantwortlichen überheblich werden – Im Gegenteil: Man genießt die aktuelle Situation in vollen Zügen und schaut von Spiel zu Spiel getreu dem Motto „Schaun mer mal, was da so kommt“. Man schafft es Woche für Woche hochkonzentriert zu arbeiten und trotzdem eine gehörige Portion Spaß einzubinden – Genau das macht die Mannschaft aktuell so stark und sorgt für einen unglaublichen Zusammenhalt in dieser Truppe.

Kleine Dämpfer gab es hingegen in der letzten Zeit von der Zweiten bis zur C-Jugend. Zwar ist unsere zweite Mannschaft nach wie vor ohne Niederlage in der aktuellen Kreisliga B4 Saison, doch die zwei Unentschieden zuletzt schmeckten nicht ganz so gut wie die vorangegangenen Spiele, nach denen man schon als „Ligaprimus“ geadelt wurde. Auch bei den A-Junioren gab es nach einem tollen Auftakt zuletzt zwei Dämpfer. Zuerst verlor man überraschend deutlich bei der TSG Balingen und zuletzt kam man nicht über ein Unentschieden gegen den FC 08 Villingen hinaus. Aufwärts hingegen geht’s bei den B-Junioren – Nach zuletzt zwei Niederlagen im Pokal gegen Reutlingen und zum Ligaauftakt gegen Nagold gewannen die Jungs um Christian Moll zuletzt deutlich mit 4:0 gegen den SV Fellbach. Ein wichtiger Sieg fürs Selbstvertrauen, vor allem wenn man sich das Programm der nächsten Wochen ansieht, das spannende Spiele verspricht. Besonders ärgerlich verlief der Saisonbeginn für die C-Jugend. Zunächst wurden die Jungs um Trainerduo Schweizer/Ehrlich beim 1.FC Heidenheim von einem Platz zum nächsten geschickt, dann erschien kein Schiedsrichter und am Ende verlor man trotz unglaublich vieler Chancen und teilweise drückender Überlegenheit mit 2:1. Dennoch lässt die gezeigte Leistung hier auf mehr hoffen, nur an der Chancenauswertung muss noch etwas geschraubt werden.

Pure Freude haben aktuell unsere kleineren Kicker aus der D-Jugend. Sowohl D1 als auch D2 gewannen ihre beiden ersten Spiele relativ souverän und grüßen in ihrer jeweiligen Liga von der Tabellenspitze. Besonders im Offensivbereich ist es teilweise eine wahre Freude zuzusehen, wie die Jungs und Mädels von Spiel zu Spiel immer mehr Spaß an der schönsten Nebensache der Welt finden.

Noch mehr Freude verspüre ich übrigens, wenn ich mir die Tabellen aktuell so ansehe...

Der FSV stellt aktuell mit der ersten und zweiten Mannschaft der Aktiven, sowie mit der ersten und zweiten Mannschaft der D-Junioren 4 Tabellenführer – Gut schaut’s aus!

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren