Einwurf

Einwurf #21

Über kleine Dämpfer, verrückte Spiele und große Ambitionen

Über kleine Dämpfer, verrückte Spiele und große Ambitionen

Stabil. Ein Wort, das aktuell ziemlich treffend beschreibt, was die erste Mannschaft des FSV Hollenbach ausmacht. Stabil, weil man inzwischen gelernt hat sich nicht auf Führungen auszuruhen, sondern über 90 Minuten durchzukämpfen. Stabil, durch den tollen Zusammenhalt in der Mannschaft, in der sich die jungen Wilden und die erfahreneren Spieler perfekt ergänzen. Stabil, weil es zwischen Spielern, Trainern, Betreuern und den Leuten im Hintergrund einfach passt. Zwar verloren die Mannen um Ralf Stehle und Klaus Heinle am letzten Wochenende gegen den Tabellenführer aus Spielberg, doch unterlegen war man keineswegs. Vielmehr eine mangelnde Chancenverwertung führte zur ersten Pflichtspielniederlage in 2015, die man aber relativ schnell verdaut hatte. Zuletzt gewannen die Hollenbacher Jungs im verhassten Nachholspiel gegen den FV Ravensburg mit 2:0, dank zweier Gebert-Treffer. Der Fokus liegt nun aber bereits auf dem nächsten Top-Gegner, dem SGV Freiberg.

Stell dir vor, du schießt als abstiegsbedrohtes Team 3 Tore gegen den unangefochtenen Tabellenführer. Stell dir vor, du verlierst dieses Spiel dann noch. Klingt unglaublich, ist unseren A-Junioren aber genau so am letzten Spieltag in einem verrückten Spiel gegen den 1. FC Heidenheim passiert. Am Ende verloren die Jungs um Coach Michael Gundlach mit 3:5 gegen die Kicker von der Brenz und befinden sich weiterhin in akuter Abstiegsgefahr. Glücklicherweise schafften es aber auch die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf nicht entscheidend zu punkten, wodurch der Abstand zu den unbeliebten Rängen gleich geblieben ist. Dennoch gilt es jetzt den Kopf nicht in den Sand zu stecken, denn wer so couragiert gegen den Ligaprimus antritt, hat es meiner Meinung nach nicht verdient abzusteigen. Am Sonntag geht es für die Hollenbacher Jungs dann zum direkten Konkurrenten nach Balingen, wo – wenn wir mal ehrlich sind – nur 3 Punkte zählen.

Es gibt Spiele, deren Ergebnis den Spielverlauf nicht im Ansatz widerspiegeln. So verloren unsere B-Junioren am vergangenen Sonntag mit 0:2 gegen die SG Sonnenhof-Großaspach – trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Chancen. Früh fingen sie sich das 0:1, erholten sich aber schnell von diesem Rückschlag und nahmen das Heft in die Hand. Das entscheidende 0:2 Mitte der zweiten Halbzeit hätte nicht fallen dürfen, denn der vom Schiedsrichterlicher gegebene Strafstoß war leider Gottes eine klare Fehlentscheidung – was auch der Schiedsrichter nach dem Spiel einsah. Auch das zeugt von wahrer Größe, denn nicht jeder Unparteiische hätte einen solch gravierenden Fehler so offen zugebenen. Leider können sich die Jungs um Charly Brand davon nichts kaufen und so beträgt der Abstand zu den Abstiegsrängen nun nur noch 3 Punkte. Große Sorgen mache ich mir hier trotzdem nicht, denn die Auftritte der letzten Spiele waren sehr vielversprechend.

Große Ambitionen haben inzwischen auch wieder unsere C-Junioren, die zuletzt einen beeindruckenden 6:0 Erfolg gegen die U14 des FSV Waiblingen verbuchen konnten. Man ist nun wieder mittendrin im Meisterschaftsrennen und empfängt nächste Woche (Samstag, 18.04.15 | 13:30 Uhr) den 1.FC Heidenheim zum Spitzenduell. Gewinnt Heidenheim, machen die Kicker von der Brenz einen riesen Schritt in Richtung Meisterschaft – Gewinnen die Hollenbacher ist wieder alles offen im Kampf um den Platz an der Sonne. Für Euch haben wir uns deshalb ein besonderes Schmankerl einfallen lassen: Wer am Samstag bis 14:00 Uhr in der JAKO-Arena ist und unsere C-Junioren im Spitzenspiel unterstützt, darf sich auch das direkt im Anschluss stattfindende Oberligaspiel des FSV Hollenbach gegen den SGV Freiberg kostenlos ansehen. Kommen lohnt sich also, liebe Fußballfreunde! ;-)

In diesem Sinne: Pack Mer's!
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren