Einwurf

Einwurf #12

Über Enden, Erkenntnisse und Optimismus

Alles hat ein Ende…
… auch mein Urlaub. So soll jetzt nach (zugegebenermaßen) längerer Pause wieder mehr Betrieb hier auf der Homepage sein – Auf Facebook hat Euch mein Kollege ja stetig und zuverlässig auf dem Laufenden gehalten.
Nicht nur mein Urlaub an der wundervollen Costa Brava hatte ein Ende, sondern am vergangenen Samstag auch der Heimlauf unserer ersten Mannschaft. Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wann unser FSV zuletzt ein Heimspiel verloren hatte – und am Samstag sah Anfangs auch gar nichts nach einer Niederlage aus. Nach 8 Minuten führte man bereits mit 2:0 und so wie sich die Balinger Defensive verhalten hatte, spekulierte der eine oder andere bereits auf ein zweistelliges Endergebnis. Aber Anstatt bei dieser wackligen Defensivleistung weiter auf Angriff zu spielen stellte man auf Hollenbacher Seite das Fußballspielen ein und verhalf der TSG damit wieder ins Spiel. Als man nach dem Ausgleich wieder versuchte mehr Druck auszuüben war’s dann auch zu spät und so schossen die Gäste drei Minuten vor Schluss den Siegtreffer – mitten hinein ins hollenbacher Herz.

Tolle Spiele, viele Erkenntnisse und größtenteils glückliche Verantwortliche
Da es von unserer Ersten von diesem Wochenende leider nichts Positives zu berichten gibt werfen wir doch lieber schnell den Blick auf unsere anderen Mannschaften. Da wäre zum Beispiel unsere Zweite. Die sind in der Kreisliga B4 nach 5 Spieltagen immer noch ungeschlagen und passend zum 5. Spieltag schoss man gegen den klar unterlegenen SV Harthausen auch 5 Tore.
Auch bei unserer A-Jugend läuft es ziemlich gut. Zwar verlor man am vergangenen Wochenende in allerletzter Sekunde mit 2:3 gegen den SGV Freiberg, putzte aber davor den VfR Aalen mit 5:0 weg und spielte gegen Löchgau Remis. 4 Punkte aus 3 Spielen ist zwar nicht das höchste der Gefühle, aber durchaus ein Saisonstart der sich bei dieser Konkurrenz in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands sehen lassen kann. Weniger gut läuft es aktuell für unsere B-Junioren. Die stehen nach zwei Spielen nämlich noch ohne Punkte in der Verbandsstaffel Nord da. Doch selbst das ist noch kein Grund zur Sorge: Beide Spiele verlor man gegen starke Gegner nur mit einem Tor Unterschied und so besteht auch hier Grund zur Hoffnung. Für die C-Jugend startet die Runde zwar erst am kommenden Samstag (gegen den VfR Aalen) aber Erkenntnisse hat man hier schon einige gesammelt. Gegen meist höherklassige Mannschaften zeigte man ordentliche Leistungen und überraschte sogar das eine oder andere Mal, wie zum Beispiel in Gommersdorf wo man unter anderem den SV Sandhausen und SpVgg. Greuther Fürth schlug.

Optimismus.
Ich persönlich bin – obwohl die Saisons noch sehr jung bzw. noch gar nicht gestartet sind – sehr optimistisch was das kommende Jahr angeht. Vielleicht gibt es hier und dort noch ein paar Startschwierigkeiten aber das Potential zum Erreichen oder Übertreffen des Saisonziels hat meiner Meinung nach jede hollenbacher Mannschaft. Es bleibt nun aber abzuwarten was die nächsten Spiele bringen, bevor man sich an erste Prognosen herantraut – träumen und hoffen ist ja aber schließlich noch erlaubt.



Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren