A-Jugend

Back on Track

A-Junioren gewinnen knapp aber verdient gegen Rutesheim

A-Junioren zurück auf Erfolgskurs

Nachdem es am vergangenen Wochenende in Freiberg nicht zu dem erhofften Auswärtssieg gereicht hatte und man eine knappe 2:3 Niederlage verarbeiten musste, war mannun etwas unter Zugzwang. Deshalb war ein klarer Heimsieg das erklärte Ziel gegen den Tabellen Nachbarn aus Rutesheim.

Von Beginn an entwickelte sich jedoch ein zerfahrenes Spiel. Die circa 80 Zuschauer sahen viele Abspielfehler und dicht gestaffelte Defensivformationen auf beiden Seiten und nur selten ein koordiniertes Spiel in der Offensive. Man merkte beiden Mannschaften die Nervosität im Abstiegskampf an. Mit zunehmender Spieldauer fand jedoch die Heimmannschaft immer besser in das Spiel und kam dann auch zu den ersten Torchancen. Noch war jedoch alles etwas zu unpräzise und nicht zielstrebig genug. Durch Krankheit und Verletzungen war Coach Tobias Werner gezwungen gewesen den Kader umzubauen und man merkte, dass noch nicht alles rund lief. Mit zunehmendem Druck kam es dann aber immer wieder zu Standardsituationen die dann in der 21. Minute auch genutzt werden konnten. Nach einem Eckball gelang es den Gästen nicht den Ball entscheidend zu klären und Sam Schmitt konnte mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze den Führungstreffer markieren. In der Folge machten die Hausherren weiter Druck und Julian Baumann scheiterte mit einem wuchtigen Kopfball nur knapp an der Querlatte.

Die Gäste aus Rutesheim versuchten nun immer wieder mit langen Bällen über die Defensivreihe ihre Stürmer in Szene zu setzen und waren aber nur in Kontersituationen wirklich gefährlich. Die aufmerksame Defensive um den Kapitän Timo Brenner war aber immer Herr der Lage und ließ keinen wirklichen Torschuss zu. Mit einer aufgrund der Spielanteile verdienten Führung wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel hatten sich die Gäste auf das Hollenbacher Spielsystem besser eingestellt und kamen jetzt auch gefährlicher vor den Kasten von Schlussmann Len Brutzer. Doch auch die Hollenbacher Offensive mit Minder, Hack und Schmitt agierte jetzt deutlich zielstrebiger und Hack und Schmitt hatten das 2:0 auf dem Fuß konnten jedoch nicht verwandeln. Nun merkte man, dass doch etliche gesundheitlich angeschlagene Spieler auf dem Platz standen. Der Druck der Gäste wurde größer und Coach Tobias Werner brachte mit Zucker und Scheidel für die angeschlagenen Schmitt und Siegele neue Kräfte, die dem Spiel wieder deutlich mehr Stabilität gaben und für Entlastung sorgten. Der ebenfalls eingewechselte Paulo hätte dann für die Vorentscheidung sorgen können doch auch er scheiterte denkbar knapp.

Nach einer spannenden Schlussphase stand dann aber der nächste Heimsieg fest und mit 12 Punkten aus 5 Spielen konnte man die positive Bilanz in 2017 weiter ausbauen und steht nun punktgleich mit Weilheim und Gmünd auf dem 8. Platz. Im nächsten Heimspiel am 23.4. um 13.00 Uhr gegen Weilheim kann man dann den entscheidenden Schritt nach vorne machen und sich in der oberen Tabellenhälfte etablieren.

FSV Hollenbach
Brutzer, Wojaczek, Baumann, Schmidt, Brenner, Uhl, Stark, Schmitt (60. Zucker), Minder (79. Paulo), Siegele (71. Scheidel), Hack (89. Landwehr)

Tor:
1:0 21. Minute Schmitt

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren